Gefahren verstehen

Weg mit NetBIOS

NetBIOS ist eine nette Sache denn es ermöglicht die einfache Freigabe von Laufwerken und Druckern im LAN und kümmert sich auch um die Kommunikation der Rechner untereinander Solange das LAN nicht am Internet hängt ist wenig dagegen zu sagen zumindest im Privatbereich Eine NetBIOS Freigabe ins Internet ist hingegen alles andere als wünschenswert und muss unter allen Umständen unterbunden werden Dabei geht es im Wesentlichen um die Option NetBIOS über TCP IP aktivieren die Sie in den Eigenschaften Ihrer Netzwerkverbindungen finden Die Option befindet sich auf dem Teil des Dialoges den Sie mit dem Erweitert Button erreichen Schalten Sie dies Option ab und lassen Sie sie für alle Zeiten in diesem Zustand Ist NetBIOS weg sind Sie auf einen Schlag praktisch alle Script Kiddies auf einmal los zumindest dann wenn Sie auch die etwas später erklärten Port Ma nahmen ergreifen Warum diese NetBIOS Geschichte so gefährlich ist können Sie selbst leicht ausprobieren Alles was Sie dazu brauchen ist ein Rechner auf dem NetBIOS über TCP IP noch aktiviert ist sowie die IP Adresse dieses Rechners und einen Internet Explorer oder einen Windows Explorer Ferner sollten Sie auf diesem Rechner ein Laufwerk freigeben ganz so als würden Sie dies für Ihr eigenes LAN tun Öffnen Sie dann eine Dos Box und geben Sie das Kommando net view \\IP Adresse ein Als IP Adresse verwenden Sie natürlich die IP Adresse des Rechners Das Net Kommando zeigt Ihnen dann die Freigaben auf dem Rechner an Das scheint noch nicht sonderlich bedrohlich zu sein wird es aber im nächsten Versuch Gehen Sie dazu in die Adresse Leiste des Internet oder der Windows Explorers und geben Sie dort ebenfalls \\IP Adresse ein Nun erhalten Sie eine ganz normale Explorer Ansicht der Freigagen des Rechners und der Rechner taucht in der List der benachbarten Computer auf Damit können Sie nun einfach Dinge auf der Festplatte verändern und lesend und schreiben darauf zugreifen Wären Sie nun online würde sich dem potentiellen Angreifer genau das gleiche Bild bieten Alles was er dazu benötigt ist Ihre IP Adresse Ganz schön unangenehm Wenn Sie nun NetBIOS über TCP IP ausschalten und das gleiche Versuchen werden Sie feststellen Das System und im Besonderen die Freigaben darauf können nicht mehr angezeigt werden Das NetBIOS Problem bzw das Problem von Freigaben ins Internet haben Sie übrigens nicht nur unter Windows Für Linux gibt es das Samba Paket das eine Windows kompatible Datei und Druckerfreigabe für dieses Betriebssystem anbietet und das bringt natürlich genau die gleichen Sicherheitsprobleme mit sich Ein falsch konfigurierter Samba Dienst auf einem Linux Rechner sieht für den Angreifer einfach wie ein weiterer offener Windows Rechner aus Auch hier ist also Vorsicht angebracht

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.