Sicher im Netz?

Was macht Webseiten gefährlich?

web Auf Webseiten können sich verschiedene potentiell gefährliche Dinge befinden Dies sind dhtml dynamic html java applets javascript vbscript sowie active x dhtml javascript und vbscript sind ungefährlich was manipulationen an ihrem Rechner angeht In allen drei Fällen handelt es sich im wesentlichen um Programmiersprachen mit denen Webseiten erstellt werden können die einen höheren grad an Interaktivität aufweisen Die merkwürdigen Daufschriften die verhindern das man den Fortschrittsmelder sehen kann werden beispielsweise gerne mit javascript programmiert Problematisch sind die Skriptsprachen eher von einem psychologischen Standpunkt aus Mit Hilfe dieser Sprachen ist es möglich einer Webseite das aussehen einer anderen Webseite zu verleihen dies bietet die z b Moeglichkeit Passworte zu stehlen Beispiel Als AOL user betrachten Sie die seite www badboys com attack_here htm Die seite beginnt sich aufzubauen nimmt dann aber das aussehen Ihres AOL Login Fensters an Über den textfelder in denen Sie den Usernamen und das Passwort eingeben können steht der Text Lieber AOL Anwender es gibt momentan ein kleines Problem mit unserer User Datenbank Bitte melden Sie sich kurz nochmals an da wir Sie sonst von AOL trennen müssen Wenn Sie nun Ihr Passwort eingeben haben die bad boys ein Passwort mehr Bei Java Applets handelt es sich um kleine Programme die in der Programmiersprache Java geschrieben wurden Diese Programme werden nicht direkt von ihrem Betriebssystem bzw der CPU ausgeführt sondern werden im Kontext des Browsers gestartet Der Browser kontrolliert dabei die Programme und gibt diesen keine Zugriffsmöglichkeiten auf gefährliche Resourcen ihres Rechners Dies ist zumindest in der Theorie so in der Praxis ist niemand davon abgehalten Fehler im Browser oder in der Implementierung der java virtual machine so nennt man die Software die sich um die Ausführung und Kapselung der Java Programme kümmert auszunutzen und dennoch böse Dinge anzustellen Tendenziell sind Applets also verhältnismässig sicher problematisch sind sie dennoch Bei Active x Controls oder objekten handelt es sich im wesentlichen um Programme die ohne Einschränkung alle Resourcen ihres Rechners verwenden können Solche Objekte unterliegen keinerlei Beschränkung die einzige Absicherung die Aie haben ist ein vertrauens basiertes Sicherungsmodell bevor der Browser ein active x control auf Ihren Rechner loslä t fragt er ob Sie dies wünschen Dabei wird in dieser Frage der Name des Herstellers des Controls angezeigt Wenn Sie sich also zum Beispiel auf www microsoft com befinden und der Browser fragt Sie ob Sie das navigation control der microsoft corp ausführen möchten sind Sie vermutlich auf der sicheren seite Hinweis Ich habe mich bisher nicht damit auseinandergesetzt wie leicht diese Informationen gefälscht werden können gehe aber davon aus das das keine go en Probleme macht Active x Elemente sind also die gefährlichsten Teile eine Website irc Internet Relay Chat ist völlig ungefählich Hier werden ausschliesslich Texte hin und hergeschoben Ob die Implementierung des von Ihnen verwendeten IRC Clients ebenfalls sicher ist ist eine andere Frage ftp Für Dateien die per ftp auf den lokalen Rechner übertragen werden gelten die gleichen regeln wie für Dateien die aus einem Attachment stammen Wenden Sie hier also die gleiche Vorsicht an wie Sie das auch bei Dateien die Sie auf Diskette erhalten tun Keine Schokolade von Fremden annehmen

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.