Windows 7

VMware Player - Virtuelle Maschine für Windows 7 einrichten

Vorab schon mal Respekt Im Vergleich zu Virtualbox geht die Installation von Windows beim VMware Player extrem simpel So wird es Schritt für Schritt gemacht HINWEIS Da die aktuellste Version des VMware Players anscheinend jeweils erstmal nur in Englisch rauskommt hab ich hier die englischsprachigen Dialoge verwendet Start des VMware Players Im Menü gibt es zwar Einstelloptionen aber auf die kann erstmal gepfiffen werden die Standardvorgaben passen nahezu immer Zunächst muss ein neuer virtueller PC angelegt werden in den dann Windows reinkommt Beides wird beim VMware Player quasi in einem Rutsch per Assistent erledigt Der legt bei Klick auf Create a New Virtual Machine los Im ersten Schritt will der Assistent wissen von welchem Installationsmedium Windows installiert werden soll Es lässt sich entweder ein DVD Laufwerk wählen oder eine ISO Datei wie man sie beispielsweise im Fall einer Download Version von Windows kriegt Es ist also nicht nötig die ISO Datei als DVD zu brennen sie kann einfach direkt verwendet werden Sobald dem Assistent das Installationsmedium oder die ISO Datei mitgeteilt wurde erkennt er automatisch dass es sich um Windows handelt Die virtuelle Maschine wird dann vollautomatisch passend für Windows eingerichtet auf Wunsch können ihre Einstellungen nachträglich noch optimiert werden Im nächsten Schritt bietet der Assistent die Möglichkeit ihm gleich den zu verwendenden Windows Product Key sowie einen gewünschten Benutzernamen und ein Passwort mitzuteilen Dann kann die Windows Installation automatisch in einem Rutsch ohne weitere Nachfragen erledigt werden Wer mag kann die Angaben natürlich auch weglassen und einfach weitermachen Jetzt will der Assistent eine Bezeichnung für die virtuelle Maschine haben und schlägt sinnigerweise gleich Windows vor Wichtig ist das Verzeichnis das bei Location angegeben wird Hier wird eine virtuelle Festplatte eine Datei eingerichtet in der Windows installiert wird Im Zielverzeichnis beziehungsweise auf dessen Partition muss ausreichend Kapazität frei sein Rund GByte sind als Minimum zu betrachten Schlie lich ist anzugeben wie gro das virtuelle Laufwerk für Windows angelegt werden soll Bei der Laufwerksgrö e schlägt VMware Player im Fall von Windows standardmä ig GByte vor So viel braucht man eigentlich nur wenn man viele Anwendungen und Daten in der virtuellen Windows Maschine nutzen will Wenn der Platz knapp ist dann reichen wie gesagt zum Ausprobieren auch GByte locker aus Windows selbst frisst für seine Installation rund GByte Damit sind alle Vorbereitungen abgeschlossen es kommt ein finaler Dialog der alle Einstellungen noch mal zusammenfasst Finale Zusammenfassung Sind die Einstellungen okay kann es jetzt per Klick auf die Finish Taste losgehn

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.