Windows Vista - Seite 3

Vista und Hardware - die Sache mit den Logos

Wie gut laufen Hardwarekomponenten mit Microsoft Vista? Um Verbrauchern Klarheit zu schaffen, hat Microsoft bereits vor Erscheinen der finalen Vista-Version Zertifikats-Logos für Produkte eingeführt:

Vista-Zertifikats-Logo

Tipp

Das erste Vista-Logo - auch als "Basic Logo" bezeichnet - kommt in schlichten Grautönen und nennt sich "Works with Windows Vista". Das heißt nicht mehr und nicht weniger, dass eine so gekennzeichnete Hardware-Komponente mit Windows Vista funktioniert. Funktionieren heißt hier wieder um: es funktioniert halt irgendwie. Beim schlichten grauen Logo muss also davon ausgegangen werden, dass keine Spitzenleistung rauskommt oder das Produkt unter Vista kompletten Leistungsumfang bietet. Es funktioniert halt und Windows und das war's dann auch schon.

Das zweite Vista-Logo ist grafisch anspruchsvoller und bunt gestaltet und nennt sich "Premium Logo". Die Logo-Aufschrift "Certified For Windows Vista" heißt so viel wie, dass das Produkt vollen  Funktionsumfang für Windows Vista bietet, also dort maximale Leistung bringen kann. Da sich PC-Hardware rasant ändert, bedeutet dieses Logo logischerweise nicht, dass ein Produkt das bestmöglich erhältliche ist. Es wurde zum Zeitpunkt seiner Entstehung halt als "ideal für Vista" eingestuft.

Selbsterklärend - das "bunte" Premium-Logo ist besser als das "graue" Butterbrot-Logo. Es schadet also nicht, bei Produkten auf dieses Logo zu achten. Allerdings ist davon auszugehen, dass diese Logos langfristig keinen wirklich praktischen Wert haben. Bereits aus marketingtechnischen Gründen, wird es kaum Hersteller geben, die es anstreben neue Produkte herzustellen, die nur das "Basic Logo" tragen.

Zudem wird es im Noname-Markt sicher viele Produkte geben die komplett auf die Logos verzichten, aber dennoch optimal unter Vista laufen. Die Logos sind also eine kleine Orientierungshilfe, aber kein Heiligtum.

Bild.
Bild. Das Ergebnis des WEI-Tests liefert eine Zahl von 1 bis 5 - je höher, desto besser. (Quelle ATI)
Bild. Microsoft-Originaltexte der Windows Vista Internetseite. Für maximale optische Leistung wird ein Grafikprozessor gefordert, der Windows Aero ausführen kann. Ein Klick auf die Fußnote "2" erklärt dann, was es damit auf sich hat.
Bild. Sobald am System eine Änderung durchgeführt werden soll - egal ob manuell oder automatisch - schlägt der Dialog "Benutzerkontosteuerung" zu. Auch dann, wenn man als Administrator unter Vista eingeloggt ist.
Bild. Apple's IChat: Videokonferenzen mit mehreren Personen sind kein Problem. Optisch werden die Videofenster in 3D als Konferenzraum dargestellt. Ein Demovideo zu IChat findet sich hier
Bild.
Bild. Das Ergebnis des WEI-Tests liefert eine Zahl von 1 bis 5 - je höher, desto besser. (Quelle ATI)
Bild. Microsoft-Originaltexte der Windows Vista Internetseite. Für maximale optische Leistung wird ein Grafikprozessor gefordert, der Windows Aero ausführen kann. Ein Klick auf die Fußnote "2" erklärt dann, was es damit auf sich hat.
Bild. Sobald am System eine Änderung durchgeführt werden soll - egal ob manuell oder automatisch - schlägt der Dialog "Benutzerkontosteuerung" zu. Auch dann, wenn man als Administrator unter Vista eingeloggt ist.
Bild. Apple's IChat: Videokonferenzen mit mehreren Personen sind kein Problem. Optisch werden die Videofenster in 3D als Konferenzraum dargestellt. Ein Demovideo zu IChat findet sich hier
Bild.
Bild. Das Ergebnis des WEI-Tests liefert eine Zahl von 1 bis 5 - je höher, desto besser. (Quelle ATI)
Bild. Microsoft-Originaltexte der Windows Vista Internetseite. Für maximale optische Leistung wird ein Grafikprozessor gefordert, der Windows Aero ausführen kann. Ein Klick auf die Fußnote "2" erklärt dann, was es damit auf sich hat.
Bild. Sobald am System eine Änderung durchgeführt werden soll - egal ob manuell oder automatisch - schlägt der Dialog "Benutzerkontosteuerung" zu. Auch dann, wenn man als Administrator unter Vista eingeloggt ist.
Bild. Apple's IChat: Videokonferenzen mit mehreren Personen sind kein Problem. Optisch werden die Videofenster in 3D als Konferenzraum dargestellt. Ein Demovideo zu IChat findet sich hier
Bild.
Bild. Das Ergebnis des WEI-Tests liefert eine Zahl von 1 bis 5 - je höher, desto besser. (Quelle ATI)
Bild. Microsoft-Originaltexte der Windows Vista Internetseite. Für maximale optische Leistung wird ein Grafikprozessor gefordert, der Windows Aero ausführen kann. Ein Klick auf die Fußnote "2" erklärt dann, was es damit auf sich hat.
Bild. Sobald am System eine Änderung durchgeführt werden soll - egal ob manuell oder automatisch - schlägt der Dialog "Benutzerkontosteuerung" zu. Auch dann, wenn man als Administrator unter Vista eingeloggt ist.
Bild. Apple's IChat: Videokonferenzen mit mehreren Personen sind kein Problem. Optisch werden die Videofenster in 3D als Konferenzraum dargestellt. Ein Demovideo zu IChat findet sich hier
Bild.
Bild. Das Ergebnis des WEI-Tests liefert eine Zahl von 1 bis 5 - je höher, desto besser. (Quelle ATI)
Bild. Microsoft-Originaltexte der Windows Vista Internetseite. Für maximale optische Leistung wird ein Grafikprozessor gefordert, der Windows Aero ausführen kann. Ein Klick auf die Fußnote "2" erklärt dann, was es damit auf sich hat.
Bild. Sobald am System eine Änderung durchgeführt werden soll - egal ob manuell oder automatisch - schlägt der Dialog "Benutzerkontosteuerung" zu. Auch dann, wenn man als Administrator unter Vista eingeloggt ist.
Bild. Apple's IChat: Videokonferenzen mit mehreren Personen sind kein Problem. Optisch werden die Videofenster in 3D als Konferenzraum dargestellt. Ein Demovideo zu IChat findet sich hier

Artikel kommentieren