Weg mit schwarzen Rändern...

Verstecker Gratis-Videoausgang - TV-Karten angezapft

TV Karten sind generell sehr einfach aufgebaut haben eigentlich nur zwei relevante Bauteile Einen Tuner und einen Videochip Und meist haben diese beiden Bauteile noch einiges mehr zu bieten als der TV Kartenhersteller aus ihnen rausholt So haben die Tuner beispielsweise meist Anschluss Pins an denen das TV Signal als FBAS Videosignal vorliegt Das heisst Das TV Bild einer TV Tuner Karte kann auch aus dem PC raus in ein beliebiges Gerät mit Videoeingang eingespeisst werden Typischer Fall In einem PC sind sowohl eine Kombi Grafikkarte mit Video In Out als auch eine TV Karte verbaut Bietet der TV Karten Tuner das bessere Bild und kann die Kombigrafikkarte besser Aufnehmen dann kann das TV Bild von der TV Karte in den Videoeingang der Kombigrafikkarte rübergeschickt werden Die exakte Typen Bezeichnung eines TV Tunerbausteins sind meist auf einem Aufkleber aufgedruckt Dieser Philips Tuner trägt die Produktbezeichnung FI Eines vorab Ein Videosignal lässt sich nicht stresslos verdoppeln Wird ein Signal in zwei Verbraucher reingeschickt dann kriegen beide nur die halbe Signalqualität ab Und genau das passiert auch wenn der Videoausgang einer TV Karte angezapft wird Bereits das Festlöten einer Zusatzbuchse kann zu Signalverlust führen das intern auf der Platine verlaufende Videosignal kann Qualität verlieren wenn zusätzlich nach draussen abgezapft wird Wie gut das alles mit einer bestimmten TV Karte hinhaut lässt sich also nur experimentell ermitteln Folgende Einzelschritte sind nötig um das Videosignal am TV Tuner einer TV Karte abzuzapfen Modifizierungs Schritt Hinweis Tuner identifizieren Ohne die exakte Typen Bezeichnung des Tuners der TV Karte geht nichts Du musst exakt wissen von welchem Hersteller meist Philips oder Temic das Tuner Modul stammt Gegebenfalls muss ein Aufkleber abgezogen werden um die exakte Modellbezeichnung zu ermitteln Technisches Manual zum Tuner besorgen Bei jedem TV Tuner Hersteller finden sich im Internet technische Beschreibungen zum Tuner in denen dessen Funktionen und vor allem die Pin Belegung exakt beschrieben wird Suche im Internet einfach nach der Tuner Modellbezeichnung und ausserdem dem Zusatzstichwort manual oder schematics Schaltplan das liefert schnell die nötigen Dokumente Tuner Pinbelegung checken Im Manual des TV Tuners muss jetzt die Anschlussbelegung studiert werden Du musst rauskriegen an welchem Anschluss ein Videosignal rausgeht Typischerweise ist dieser Pin mit Composite Video Baseband Signal CVBS bezeichnet und genau hier kommt das FBAS Standardvideosignal raus Zusätzlich musst Du abchecken an welchem Pin die Masse für das Videosignal vorliegt Videoausgang anzapfen Da Tuner Pins meist recht gross sind ist das Anlöten der Video Ausgangsleitung eine recht einfache Sache Es wird also einfach ein kleines Stück Videokabel an den betreffenden Pins festgelötet Ausgang rausführen Ist im Kartenblech noch Platz kann dort per Bohrer Raum für eine zusätzliche Videoausgangs Chinchbuchse geschaffen werden Alternativ lässt sich auch ein kleines Loch bohren durch das das Videokabel dann nach draussen geführt wird Wer mag kann das Kabel auch durch ein beliebiges Loch in der PC Gehäuserückseite rausführen An sein Ende machst Du am besten eine für FBAS Video typische Chinch Buchse dran Alles steht und fällt damit dass Du EXAKT rauskriegst welcher Pin am Tuner Modul das Videosignal liefert Hast Du einen Tuner Typ identifiziert ist es kein Problem seine technischen Unterlagen im Internet zu finden Technische Daten eines TV Tuners Hier kriegst Du raus an welchem Pin des Tuners das FBAS Videosignal herausgeführt wird In der Regel kommen die technischen Unterlagen eines Tuners als PDF Datei Die muss nach der Beschreibung der Pin Belegung abgesucht werden Der entscheidende Pin mit dem Videoausgangssignal wird typischerweise als CVBS oder Composite Video Baseband Signal Output bezeichnet Ausserdem findest Du in der Dokumentation irgendwo eine Skizze des Tuner Moduls aus der klar hervorgeht welcher Stift welche Nummer hat Im Fall des weit verbreiteten Philips Tunermoduls FI sieht die Sache schliesslich so aus Philips Tuner Modul FI An diesen Pins kann das Kabel für einen externen Composite Video Ausgang befestigt werden Wenn Du mit einem Begriff wie Masse nichts anfangen kannst dann verdrückst Du Dich jetzt besser schnell und lässt die Sache bleiben Profis schnappen einen Lötkolben und ein Stück Videokabel das an den beiden Tuner Pins angelötet wird Am Ende des Kabelstücks kommt eine Chinchbuchse dran und fertig ist der externe Videoausgang Nochmals Diese Bauanleitung ist nur für technisch Versierte empfehlenswert

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.