eMail Security

Verschlüsseln mit GnuPG

Wenn man den eMailverkehr verschlüsseln will dann benötigen natürlich Sender und Empfänger das gleich Programm dazu Lange Zeit war PGP der Standard doch mittlerweile ist eine Alternative namens GnuPG Gnu Privacy Guard auch GPG herangereift die nicht nur Open Source ist sondern im Gegensatz zu PGP auch unter der GNU General Public License vertrieben wird Der Quelltext darf also von jedem der gut genug programmieren kann an seine eigenen Bedürfnisse angepasst werden Und nachdem die Weiterentwicklung von PGP aufgegeben wurde ist zu erwarten dass GnuPG bald der Standard zum Verschlüsseln von eMails sein wird Da GnuPG rein komandozeilenbasierend ist gibt es ein sogenanntes Verschlüsselungssystem GnuPP zum Download in dem GnuPG eine graphische Oberfläche und ein Programm zur praktischen Benutzung von GnuPG über die Taskleiste enthalten sind Das Funktionsprinzip von GnuPG Sowohl Sender als auch Empfänger besitzen zwei Schlüssel einen öffentlichen und einen geheimen Den geheimen Schlüssel gibt man natürlich niemals weiter Will man nun eine verschlüsselte eMail versenden so muss man dazu den öffentlichen Schlüssel des Empfängers besitzen Mit diesem verschlüsselt man die eMail und versendet sie Der Empfänger kann nun mit seinem geheimen Schlüssel diese eMail wieder entschlüsseln da sie ja mit seinem öffentlichen Schlüssel verschlüsselt wurde Öffentlicher und geheimer Schlüssel bilden also immer ein zusammengehörendes Paar Will der Empfänger nun eine verschlüsselte Antwort zurück senden so muss er diese Antwort mit dem öffentlichen Schlüssel des ursprünglicher Versenders verschlüsseln damit dieser sie mit seinem geheimen Schlüssel wieder entschlüsseln kann Erstellen eine Schlüsselpaares Nach der Installation von GnuPP starten man dazu das Programm WinPT Windows Privacy Tray woraufhin ein kleines Schlüsselsymbol in der Taskleiste erscheint Mit einem Doppelklick auf selbiges erscheint ein Fenster namens Schlüsselverwaltung Unter Schlüssel gt Erzeugen lässt sich nun ein Schlüsselpaar erstellen Entscheident ist die Schlüssellänge in Bit denn je länger diese ist desto sicherer ist der Schlüssel Lange Zeit galten Bit als Standard aber auf Grund immer schnellerer Rechnersysteme können diese bald knackbar sein Darum sind Bit anzuraten Der Schlüssel benötigt noch einen Namen und muss natürlich einer eMailadresse zugeordnet werden Wichtig ist auch die Verwendung eines sicheren Passwort satzes Dieses wird bei jeder Verwendung des geheimen Schlüssels abgefragt denn sonst könnte jeder mit Zugang zum PC den geheimen Schlüssel verwenden Wie sicher ein Passwort ist lässt sich beim Passwortchecker überprüfen Dem Schlüssel kann auch ein Verfallsdatum gegeben werden Ein Klick auf Start und der Schlüssel wird erstellt Nun wird einem die Möglichkeit zur Erstellung einer Sicherheitskopie des öffentlichen Schlüssels pubring gpg und des privaten Schlüssels secring gpg gegeben Die Datei secring gpg sichert man am besten auf Diskette und schlie t diese weg

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.