Wenn Hot-Plugging, dann bitte richtig

USB-Installation - Teil II

USB Installation Teil II Das Programm USB System Checker von Intel überprüft ob USB Unterstützung möglich ist Ob Dein System Mainboard Chipsatz oder Betriebssystem USB Unterstützung bietet findest Du am besten per Mausklick heraus Ein Klick USB hopp oder top Wer noch mit der Windows Erstversion arbeitet hat Pech gehabt Hier geht in Sachen USB nichts Auch Kunden der OSR Erstversion haben ein Problem Das Updaten auf USB ist zwar möglich allerdings befindet sich auf der OSR CD nicht das dazu notwendige Programm USBSUPP EXE Und dieser Patch ist leider auch bei Microsofts Support im Internet nicht aufzutreiben Er wird von Microsoft so weit bekannt nur an OEM Händler ausgeliefert Du mu also sehen wo Du das Ding auftreibst Eine Suche im Internet nach den Stichwörtern usbsupp exe download oder windows usb update erfüllt den Zweck mit hoher Wahrscheinlichkeit Mach Dich drauf gefa t da es Dir bestenfalls gelingen wird das amerikanische USB Update zu kriegen nach einem deutschen kannst Du Dich totsuchen Hier gilt es im Notfall die Regel zu brechen da auf ein deutsches Windows nur deutsche Updates kommen sollten In der Praxis hatte ich mit dem US USB Update auf deutschem Windows keine Probleme Ab der OSR Version befindet sich das USB Update auf der CD suche nach der Datei USBSUPP EXE Ab Windows OSR ist USB schlie lich integriert Wenn Du keine Ahnung hast über welche OSR Version Du verfügst dann mach einfach die folgenden Schritte weiter dann kommst Du automatisch dahinter Bei Neustart Wahrheit Windows Neustart Nachdem USB im BIOS aktiviert ist mu Windows beim Neustart eine neue Komponente finden die der Assistent als PCI Universal Serial Bus bezeichnet An dieser Stelle hei t es Nerven sammeln So Du nicht MINDESTENS über eine Windows OSR Version ab verfügst sind die Hoffnungen gering da der Hardware Assistent einen USB Treiber findet Wenn Windows beim Hochfahren mit dem obigen Dialog Assistent für Gerätetreiber Updates nach der Diskette oder der CD mit dem Treiber verlangt kannst Du erstmal die Window OSR CD einlegen dort wird der Assistent fündig Ob der USB nach dem Neustart allerdings tatsächlich aktiv wird hängt von der Windows OEM Version ab Du checkst das im Gerätemanager Befindet sich dort als erste Zeile Andere Komponenten mit einem gelben Fragezeichen dann ist der USB nicht aktiv die Treiber fehlen Solange unter Windows nicht das USB Update installiert ist bescheinigt der Gerätemanager den aktivierten USB nur mit gelben Fragezeichen weil ihm die Treiber fehlen Gelbe Ausrufezeichen richtig handeln Gelbe Ausrufzeichen in dieser Phase machen klar da Du entweder über die OSR Erstversion verfügst Update Datei USBSUPP EXE beschaffen oder OSR draufhast USBSUPP EXE auf CD suchen und ausführen Nach Ausführen von USBSUPP EXE fordert Windows einen Neustart an und initialisiert danach die USB Treiber Wurde die USB Schnittstelle unter Windows richtig installiert dann erscheint im Gerätemanager die neue Kategorie Zeile Universal serial bus controller In dieser Kategorie werden der zugrundeliegende USB Chipsatz hier Intel SB und der USB Root Hub angezeigt

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.