Mobiles Netz - Seite 2

UMTS: Verfügbarkeit noch immer schlecht

Per GPRS mobil ins Internet zu gehen ist heute also eigentlich der Stand der verfügbaren Technik, zumindest dann, wenn man nicht auf UMTS Experimente vertrauen oder GSM Datenströme warten will. (Allerdings: Bei den aktuellen Preisen lohnt sich auch eine UMTS/GPRS Kombi-Karte, mit der man bei Verfügbarkeit das schnelle UMTS, und sonst praktisch überall GPRS nutzen kann.)

Am einfachsten ist der Zugang ins Internet mit einer separaten GPRS Karte, wie sie zum Beispiel von Vodafone als Kombi-Karte mit UMTS angeboten wird. Bei einer GPRS Karte für den Laptop handelt es sich um eine ganz normale PCMCIA Karte, die Sie in einem herkömmlichen PCMCIA Steckplatz unterbringen können. Neben der Elektronik auf der Karte finden sich auch noch ein Platz für einen GSM Chip und eine kleine aufklappbare Antenne.

Beim GSM Chip handelt es sich um einen ganz normalen GSM Chip, wie er auch in Handys Verwendung findet. Bei Vodafone brauchen Sie einen separaten Vertrag für diesen Chip . dabei fällt eine, allerdings recht moderate, Grundgebühr an. Der Chip ist aber ein Vollwertige Chip mit allem drum und dran: Sie erhalten auch eine Telefonnummer unter der ein GSM Handy erreichbare wäre, wenn sich denn der Chip darin befände. Für Notfälle ist das sogar ganz praktisch: Fällt ihr eigentlicher GSM Chip mal aus, so haben Sie für Notfälle noch den aus der GPRS Karte.

Sobald die Karte eingesteckt ist beginnt sie nach Verbindungsmöglichkeiten zu suchen: Genau wie bei Handy erkennen Sie das an einer kleinen blinkenden Lampe, die sich am Außenteil der Karte befindet.

Zu Karte dazu bekommen Sie auch noch eine CD mit Software rund um Ihre GPRS Karte. Das ist ganz praktisch, denn damit wird eine vorkonfigurierte Internetverbindung für die Karte angelegt: Das ist praktisch, denn die für GPRS benötigten Parameter manuell einzugeben ist mehr als umständlich.

Ebenso ist noch ein Programm für die Steuerung der Karte dabei: Dieses Programm zeigt Verbindungsdetails an. Es gibt Ihnen beispielsweise Auskunft darüber, wie viele Daten sie bereits über Ihre Verbindung übertragen haben, wie lange Sie online sind, und dergleichen mehr. Außerdem ist in dieses Programm auch eine Anzeige integriert die das momentan verwendete Netz und die Empfangsqualität innerhalb dieses Netzes anzeigt: Hier verhalten sich GPRS Karten genau wie Handy . gibt es keinen Empfang, dann können Sie auch nichts ins Netz. In Fall der Karte eben nicht ins Internet.

Artikel kommentieren