Linux für alle

Ubuntu-Installation - der erste Start von Platte

Beim ersten Neustart des PC erscheint ein Ding namens GRUB Das ist der sogenannte Bootmanager den die meisten Linux Distributionen verwenden Über das GRUB Startmenü wird ausgewählt was der Rechner hochfahren soll In der Regel willst Du das komplette Ubuntu also den ersten Eintrag ganz oben Alternativ können noch weitere Dinge wie ein recovery mode gestartet werden Das ist so was wie der abgesicherte Modus von Microsoft Windows um Reparaturen durchzuführen wenn Linux verreckt Bild Linux Bootloader GRUB Der oberste Eintrag Ubuntu kernel startet Ubuntu Erkennt GRUB dass auf der Festplatte noch andere Betriebssysteme vorhanden sind beispielsweise Windows dann bietet GRUB diese ebenfalls zum Starten an Im Bild oben wird beispielsweise noch das ebenfalls auf der Festplatte Installierte SUSE Linux angeboten ACHTUNG Generell ist es kein Problem Windows und mehrere Linux Distributionen auf einer Festplatte gemeinsam zu installieren Aber Du solltest IMMER mit Windows anfangen Befindet sich ein Linux VOR Windows auf der Platte dann knallt Microsoft GRUB in der Regel eiskalt weg GRUB indessen trägt fairerweise auch Windows zur Auswahl ein Wird GRUB durch eine Windows Installation gegrillt dann kann es repariert werden Grundsätzlich lässt sich bei GRUB wie überall bei Linux praktisch alles Erdenkliche einstellen Beispielsweise was zur Auswahl angeboten wird und in welcher Reihenfolge oder wie lange GRUB auf Deine Auswahl wartet bis es schlie lich einfach den obersten Eintrag der Liste automatisch ausführt Die GRUB Einstellungen sind an dieser Stelle erstmal nicht wichtig darum kannst Du Dich jederzeit später kümmern falls gewünscht Nach Auswahl von Ubuntu im GRUB Startmenü geht es schnell weiter Bild Ubuntu lädt zu erst seine Basis dann kommt der Anmeldebildschirm der Benutzername und Passwort fordert Anschlie end erscheint der Linux Desktop GNOME TIPP Ich war zu faul die Stoppuhr rauszukramen Pi mal Daumen ist es so dass ein sauber funktionierendes Linux gleicherma en schnell hochfährt wie ein sauber funktionierendes Microsoft Windows Sollte die Bootzeit bei Dir spürbar quälend lang dauern dann ist vermutlich irgendein Bock im System der sich sicher beheben lässt Ist die Bootzeit okay dann lass alles erst mal wie es ist Wenn unbedingt nötig kannst Du die Bootzeit später noch mit Tipps und Tricks optimieren Wenn Du den GNOME Desktop das erste Mal vor Dir hast dann herzlichen Glückwunsch Du bist jetzt mittendrin in Linux Aber bevor Du jetzt zum Kühlschrank rennst und eine Sektflasche holst MACH DEN VERDAMMTEN BILDSCHIRMSCHONER AUS Auch bei einer Festplatteninstallation ist der standardmä ig aktiviert Es kann also sein dass Du ein paar Minuten weg bist währenddessen wird der Bildschirmschoner aktiv der Grafikkarten Treibe crasht und wenn Du wiederkommst ist Dein neues Linux eingefroren Gehe davon aus dass Dein Linux im Moment noch nicht den optimalen Grafikkarten Treiber hat Als Erstes solltest Du Dir jetzt mal den Beitrag mit Linux Grundlagen reinziehen anschlie end lernst Du wie Software unter Linux installiert wird Das wird im Beitrag Software und Pakete installieren genau erklärt Und als erste Übung machst Du zu Deinem Ubuntu mit GNOME erstmal zusätzlich die grafische Oberfläche KDE drauf Wie das geht ist im Beitag Grafische Bedienungsoberflächen durchleuchtet beschrieben Multimedia Dinge wie Player TV Karten Sound solltest Du erst dann angehen wenn Deine bevorzugte grafische Bedienungsoberfläche gefunden hast Grund Desktops wie KDE und GNOME kommen mit unterschiedlichen Standardprogrammen für Multimedia

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.