Windows XP

TUNING: Windows XP - Desktop-Optik optimieren

Es gibt viele Methoden den Windows-XP-Desktop optisch umzukrempeln. Die meisten sind allerdings nicht empfehlenswert - sie kosten Systemleistung und können Stabilitätsproblem verursachen. Es geht auch anders. Dieser Beitrag zeigt wie Windows XP eine edle schwarze Optik erhält - ohne Leistungseinbußen und ohne Risiko.

Sicher - Optik ist Geschmackssache und hat mit Tuning eigentlich nix zu tun. Viele Tools, die den Windows-Desktop umkrempeln machen alles zwar viel bunter, aber nicht unbedingt nützlicher. Sinn macht Optik-Tuning allerdings dann, wenn Windows dadurch augenfreundlicher und ergonomischer wird. Genau darum geht es im Folgenden. Das Ziel: weg mit den vergreisten grün-blau-Farbtönen, her mit edlem schwarzem Outfit:

Grundlage für das schwarze moderne Design ist ein neues Windows-XP-Theme, das Microsoft kürzlich kostenlos verfügbar gemacht hat. Das Theme kam zeitgleich mit der Markteinführung des Microsoft Ipod-Konkurrenten "Zune". Wohl kaum aus Zufall wurde die neue Optik für XP als "Zune-Theme" bezeichnet.

Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.

Wer sich an das grün-blau von XP gewohnt hat, wird beim Umstieg auf Zune zunächst "schlucken", denn es ist ungewohnt. In der Praxis freundet man sich allerdings sehr schnell damit an. Schwarz/grau ist schlichtweg augenfreundlicher als grün/blau. Das macht das Arbeiten und Windows XP spürbar angenehmer, da die Fenster-Rahmen und Menüs nicht mehr so hervorstechen, die Fensterinhalte besser zur Geltung kommen. Auch harmoniert schwarz/grau besser mit Hintergrundbildern, da farblich neutraler.

Es lohnt also ausdrücklich mal einen näheren Blick auf das neue Zune-Theme zu werfen. Im Folgenden erst mal ein kleiner Rundgang, Tipps zu Installation und Optimierung von Zune folgen anschließend...

Artikel kommentieren