Netbooks, Notebooks und Tablets

TUNING: Notebooks - Tastatur und Bedienung optimieren

Das mit den Tastaturen und Eingabemedien bei Notebooks ist so eine Sache. Wer eigentlich eine normale Desktop-Tastatur gewohnt ist, oder mit beidem arbeiten muss, der wird schnell verrückt. Und auch die Displays sind so eine eigene Nummer. Es gibt allerdings Tricks, mit denen sich die Bedienung von Notebooks deutlich optimieren lässt - hier sind sie.

Der gravierende Unterschied zwischen Desktop-PCs und Notebooks ist die Bedienung. Bei einem Desktop kann man entscheiden, welche Tastatur, welche Maus und welches Display man dranhängt, bei einem Notebook hat man keine Chance: man muss das nutzen, was vorhanden ist. Natürlich kann man "Zuhause" eine externe Maus anschließen, unterwegs "im Zug" macht die allerdings wenig Sinn. Und ein externes Display schleppt man auch kaum mit.

Und im Fall der Tastatur hat man gar keine Alternative als die eingebaute des Notebooks zu nutzen. Klar: man kann bei stationärem Betrieb eine beliebige externe USB-Tastatur anschließen, aber dabei ergibt sich ein nicht zu unterschätzendes Problem: die externe Tastatur muss ja vor das Notebook gelegt werden, es braucht also viel Platz auf dem Schreibtisch. Und: der Abstand zum ohnehin eher "kleinen" Notebook-Display wird dann recht groß.

Es ist also sehr sinnvoll, sich bei der Notebook-Auswahl mit den "Eingabemedien" eines Geräts zu beschäftigen. Auf ersten Blick sieht man bei Notebook-Tastaturen eigentlich keinen großen Unterschied - sie sind halt kompakter wie eine normale Desktop-Tastatur. Ein Ausnahmefall sind Notebooks mit eigenem numerischem Tastenblock - die gibt es meist aber nur bei sehr großen Notebooks mit 17 Zoll Display.

Kommentare zu diesem Artikel (2)

Waldschrat_70
"der dreht komplett durch" Ich habe jahrelang mit einer "normalen" Tastatur gearbeitet, ich habe nicht durchgedreht als auf Thinkpad umgestiegen bin.
Waldschrat_70
"Eines der größten Ärgernisse bei Tastaturen ist seit geraumer Zeit die „Großbuchstaben-Feststelltaste“ CAPS LOCK" Stimmt dort haue ich auch nach 5 Jahren Thinkpad auch noch öfter daneben

Artikel kommentieren