Maximum Gamer

TUNING: Computerspiele selbst modifizieren - ideales Geschenk

Ein besonderes individuelles Geschenk zum Nulltarif basteln? Warum nicht ein Computerspiel so umgestalten, dass es sich speziell für den Beschenkten präsentiert. Beispielsweise mit individuellem Start-Bildschirm, persönlichen Grafiken im Spiel und 3D-Modellen die, etwas bekanntere Gesichtszüge tragen. Klingt kompliziert, aber es geht recht simpel. Dieser Beitrag zeigt wie es gemacht wird.

Ein Computerspiel komplett selbst programmieren ist natürlich ein irrsinniger Aufwand und erfordert enormes Knowhow. Grafiken verändern und 3D-Modelle umtünchen - das lässt sich mit sehr wenig Aufwand erledigen. Alles was es braucht, ist ein Spiel, das sich leicht umkrempeln lässt. Dafür bieten sich viele 3D-Klassiker ein, besonders prima klappt es mit Duke Nukem. Für ein individuelles Geschenk reicht es locker aus, die kostenlos im Internet erhältliche Shareware-Version zu verwenden, die mehrere spielbare Levels enthält.

Duke Nukem ist wie gesagt hier nur ein Beispiel - auch zig andere 3D-Games lassen sich mit den Tipps aus diesem Beitrag umkrempeln. Auch viele der so genannten "Nude Patches" (Nackt-Modifikationen) bei denen Spielfiguren in Games ausgezogen werden, entstehen übrigens mit den hier beschriebenen Methoden!

Achtung: Der im Beitrag beispielhaft verwendete Spieleklassiker Duke Nukem 3D, wurde in den USA aufgrund von Gewalt und erotischen Inhalten, nur für Personen ab 17 Jahre freigegeben. In Deutschland wurde das Spiel komplett indiziert und darf Jugendlichen weder verkauft noch zugänglich gemacht werden.

WARNUNG: Dieser Beitrag enthält teilweise sehr unanständige und schmutzige Teile und ist deshalb für sanfte Gemüter ausdrücklich nicht geeignet!

Artikel kommentieren