Entweder oder!

Treiber checken, alles klar?

Seit Mitte setzt sich zunehmend das neue WDM Treibermodell von Microsoft durch WDM steht für Windows Driver Model und gestattet es Herstellern auf Quellcode Ebene ein und denselben Treibercode für verschiedene Windows Systeme zu verwenden Das spart Entwicklungskosten da für Windows ME und Windows XP gemeinsam programmiert wird Gerade bei Multimedia Karten wie TV Karten ist dieses WDM Treibermodell eine verzwickte Sache Grundsätzlich wird zwischen altem Treibermodell und dem neuen WDM Modell unterschieden Viele Hersteller bieten Dir wahlweise für ihre TV Karten Standardtreiber oder WDM Treiber an Dabei gilt Betriebssystem Verwendbare Treibermodelle Windows Hier funktionieren nur die Standardtreiber WDM nicht Windows ME Hier werden beide Treibermodelle unterstützt Standard und WDM Windows Hier wird nur noch WDM unterstützt Windows XP Hier wird nur noch WDM unterstützt Leider ist es im Fall von TV Karten oder Grafikkarten mit Video Eingang nicht Wurscht ob Du die Standard oder die WDM Treiber verwendest Denn Auch die zur TV Karte gehörige Software muss zum Treibermodell passen Es kann Dir blühen dass Du von einem älteren Standardtreiber auf einen WDM Treiber updatest und dabei eine böse Überraschung erlebst Die alte TV Software läuft nicht mehr und die neue WDM taugliche TV Software ist schlechter und viel eingeschränkter im Funktionsumfang Weiteres Problem bei Verwendung der WDM Treiber Freeware und Shareware TV Videotools verlangen meist ebenfalls noch die Standardtreiber sie streiken bei WDM Treibern So langsam ändert sich diese Situation Doch immer noch gilt WDM Treiber müssen auf keinen Fall besser sein als alte Standardtreiber Wenn Du für Deine TV Karte gute alte Standardtreiber hast die taugen dann hebe sie verdammt gut auf Leider teilen Dir die Hersteller in ihren Download Bereichen oft nicht genau mit ob ein Treiber ein Standard oder ein WDM Treiber ist Im Fall einer TV Karte mit einem der gängigen Conexant Brooktree Chipsätze kriegst Du das über den Gerätemanager raus Links das neue Treibermodell bei Brooktree Videochipsätzen rechts das alte die Unterschiede sind deutlich erkennbar Treibermodell von TV Karte Erkennungsmerkmal in Gerätemanager Standardtreiber Im Bereich Audio Video und Gamecontroller werden zwei TV Capture Basistreiber aufgelistet einer für Video einer für Audio WDM Treiber Im Bereich Audio Video und Gamecontroller werden vier TV Capture Basistreiber aufgelistet Der TV Tuner hat beispielsweise einen eigenen Treibereintrag gekriegt Bietet ein Hersteller beide Treibervarianten an dann hast Du unter Windows ME Spielraum kannst beide ausprobieren und den besseren nehmen Unter Windows XP bist Du gezwungen den WDM Treiber einzusetzen und alle damit verbundenen Nachteile Kompatibilitätsprobleme mit Freeware Shareware TV Videotools in Kauf zu nehmen Abgesehen vom Kartentreiber empfiehlt sich auch ein Check des DirectX Systems Damit eine TV Karte volle Pulle läuft muss bei den meisten Modellen die Direct Draw Beschleunigung von DirectX aktiviert sein Das kann mit dem Dxdiag exe Tool gecheckt und erledigt werden

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.