CDs auf der Festplatte speichern - Seite 2

Tracks kopieren

Auf die Qualität achten
Abgespielt wird die CD nun durch ein einfaches Klicken auf den 'Play' Knopf - der hat das bei CD-Spielern übliche Symbol. Außerdem befindet sich rechts oberhalb der Inhaltsangabe der CD ein Knopf mit der Beschriftung 'Copy Music': einmal angeklickt fängt der Media-Player an, die Musikstücke auf die Festplatte zu kopieren. Das geht auch, während die CD abgespielt wird. Der Status des Kopiervorganges für die einzelnen Stücke wird ebenfalls angezeigt.

Beim Kopieren der Stücke ist es wichtig, welche Soundqualität später gewünscht wird: Je besser die Qualität, um so größer werden die Dateien auf der Festplatte. Insgesamt braucht man zwischen ca. 30 und ca 70 MB pro CD - bei einer Rate von 96 Kbps ist die Qualität für normale Ansprüche durchaus gut genug, und bei dieser Rate benötigt man etwas über 40 MB pro CD. Anders ausgedrückt - eine schon recht große CD Sammlung mit 100 CDs geht bereits auf 5 Gigabyte: So kleine Festplatten kann man aber fast nicht mehr kaufen.


Kopieren in voller CD-Rom Geschwindigkeit - und außerdem auch Musik hören.

Das Einstellen der Qualität erfolgt über das Menü 'Tools' und darin mit dem Befehl 'Optionen'. Dieser öffnet einen Dialog mit mehreren Reitern - der Reiter mit Beschriftung 'CD Audio' ist der, den man braucht. Die Qualität der Aufnahme regelt man mit dem Schieberegler in der Mitte des Dialoges. Ganz unten auf dem Dialog kann außerdem noch festgelegt werden, wo auf der Platte die Stücke gespeichert werden sollen. Dabei muß man sich nicht großartig selbsständig um Ordnung bemühen: Der Media-Player legt im angegebenen Verzeichnis für jeden Künstler ein eigenes Verzeichnis und darin für jede CD erneut ein eigenes Verzeichnis an. Die gespeicherten Stücke heißen dann so, wie auch die Musiktitel.

Artikel kommentieren