Windows 7

Totale Mixtur - Windows 7 und XP Anwendungen gleichzeitig auf einem Desktop

Bleibt schlie lich noch der finale Wahnsinn Windows und XP Anwendungen einfach direkt gleichzeitig auf einem Desktop zun verwenden Dabei werden Windows XP und Windows quasi zu einem Betriebssystem verschmolzen Die totale Verschmelzung funktioniert natürlich auch auf mehreren Displays Links ist das Windows XP Startmenü zu sehen au erdem diverse Desktop Miniaturanwendungen von Windows Auf dem Desktop schlie lich befinden sich XP Anwendungen und Windows Anwendungen bunt gemischt Natürlich haben die Windows Anwendungen dabei ihren Aero Transparenzeffekt Im Fall eines solchen Mischmaschs wei man im Prinzip gar nicht mehr mit was für einem Betriebssystem man arbeitet Natürlich kann mach auch noch Linux dazumischen Zwischen allen Fenstern können Daten wie gewohnt per Kopieren und Einfügen getauscht werden so als ob es nur ein Betriebssystem wäre Der Clou bei modernen Virtualisierungslösungen wie beispielsweise dem VMware Player ist dass der eigentliche Desktop eines virtuellen Betriebssystems weggeblendet werden kann und es bleiben nur noch seine Anwendungsfenster übrig die sich dann auf dem Desktop des realen Betriebssystems frei positionieren und nutzen lassen Genau das ist es ja auch was Microsoft beim teuren XP Modus von Windows tut Auch hier läuft einfach eine virtuelle Maschine halt mit XP drauf im Hintergrund Der Mischmodus nennt sich beim VMware Player Unity Modus und der funktioniert ganz einfach Im Menü des VMware Players wird VM Enter Unity geklickt Damit löst sich der Desktop des virtuellen Betriebssystems auf und seine geöffneten Anwendungen Fenster befinden sich dann auf dem Desktop des realen Betriebssystems HINWEIS Die Option Enter Unity ist im Menü nur dann aktiviert wenn sich die virtuelle Maschine im Fenster Modus also nicht im Vollbildmodus befindet Wenn der Unity Modus aktiviert ist dann sind der Desktop des virtuellen Betriebssystems und dessen Startmenü weg Das ist kein Problem Das Startmenü des virtuellen Windows im Unity Modus wird einfach als Taste im Bild Windows oberhalb der Starttaste des realen Betriebssystems eingeblendet Und so lassen sich natürlich auch beliebige Anwendungen aus dem virtuellen Betriebssystem starten TIPP Das Startmenü des virtuellen Betriebssystems kann beim VMware Player auch mit dieser Tastenkombination aktiviert werden STRG SHIFT U Im Unity Modus befindet sich in der Taskleiste das Symbol des VMware Player Wird hier draufgeklickt dann erscheint dieser Dialog Per Kllick auf Exit Unity kann der Unity Modus beendet werden Die virtuelle Maschine wird dann wieder normal in einem Fenster dargestellt Im Fall des Unity Modus gilt aktuell leider noch dass das Fenster Handling je nach Betriebssystem recht lahm ist Wer virtuelle Windows Fenster unter Windows XP nutzt wird im Fall eines normalen Rechners vermutlich keine berauschende Arbeitsgeschwindigkeit erreichen Die Windows Fenster lassen sich dann nur recht zäh bewegen in der Grö e verändern Das Arbeiten innerhalb der Windows Fenster geht allerdings mit passabler Geschwindigkeit

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.