Tipps Contra Crashs

Tod nach BIOS-Update

Tod nach BIOS Update Der Horror Nochmals Das Flashen eines BIOS Updates ist eine sehr kritische Sache Tritt in der Phase zwischen Löschen und Neubeschreiben des Bausteins saudummerweise ein Stromausfall auf dann ist das BIOS unbrauchbar Der PC fährt nicht mehr hoch ein weiterer Flash Vorgang ist nicht mehr möglich Hier steckst Du in einer extrem bescheuerten Situation Es gibt folgende Methoden Neuen BIOS Baustein kaufen Asus bietet auf seinem deutschsprachigen WWW Angebot den Service für Euro einen neuen BIOS Baustein zu erhalten Wenn Dein Mainboard Hersteller das nicht tut dann hast Du Pech gehabt Risiko Die härteste Ma nahme die ich jemals von einem PC Hersteller erfahren habe fand ich bei Asus im Support Bereich Originaltext von Asus Hier der Originalauszug Q Ich habe ein Update durchgeführt und nun startet der Rechner nicht mehr A Bitte beachten Sie Ein Update ist nie ganz risikolos Sollte während des eigentlichen Flash Vorganges etwas schief gehen ist in einigen Fällen der Bootblock zerstört Auch ein Zugriff auf das Diskettenlaufwerk ist dann nicht mehr möglich Bitte gehen Sie folgenderma en vor Besitzen Sie noch einen Rechner mit Asus Motherboard und einem MB Flash ROM Haben Sie Freunde Bekannte mit einem Asus Rechner Dann können Sie Ihr BIOS selber wieder herstellen Schalten Sie Ihren Rechner aus und entfernen Sie den BIOS Baustein Dieser ist gesockelt und trägt einen goldenen oder silbernen AWARD Aufkleber Benutzen Sie ein flaches wenn möglich nicht leitendes Werkzeug zum Aushebeln Starten Sie den Hilfsrechner und lassen ihn booten DOS ohne Treiber Nun entfernen Sie hier ebenfalls das BIOS Bei laufendem Rechner Setzen Sie Ihren nicht bootfähigen Chip in den laufenden Rechner ein Den Chip der Kerbung entsprechend einsetzen und darauf achten dass sich keine Pins zur Seite drücken oder verbogen sind Starten Sie pflash exe und führen Sie das Update durch Bitte achten Sie darauf dass Sie das für Ihr Board gültige File verwenden Nach erfolgreichem Update schalten Sie den Rechner ab und tauschen die Chips wieder aus Ihr Board startet nun wieder Rufen Sie das BIOS auf und laden die Setup Defaults Einstellung speichern und BIOS verlassen Fertig Ihr Board ist wieder o k ACHTUNG Eine falsche Handhabung bei diesem Vorgang kann sowohl den BIOS Chip als auch das Board zerstören Bitte nur durchführen wenn Sie sich dies zutrauen Auf eigene Gefahr Einem laufenden PC den BIOS Baustein rausziehen einen gelöschten reinstecken und wiederbeleben Mich gruselt der Gedanke einen zweiten PC zu riskieren um einen gecrashten zurückzuholen Immerhin Der Asus Tipp ist zwar brutal aber Hut ab vor dieser Idee

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.