Top-Tipps - Seite 2

Tipps für Menüs

Start-Menü: Altes oder neues Verhalten
Wenn das Start-Menü mehr Einträge hat als auf den Bildschirm passen, kann Windows 2000 entweder eine zweite Spalte für das Menü öffnen, oder es kann ein scrollbares Menü verwenden, bei dem die 'zusätzlichen' Menüeinträge erst in den sichtbaren Bereich gescrollt werden müssen bevor sie verwendet werden können.

Das scrollbare Menü wird über einen Registry-Eintrag gesteuert: Unter

HKEY_CURRENT_USER/Software/Microsoft/Windows/CurrentVersion/Explorer/Advanced

benötigt man dazu den Eintrag mit dem Titel StartMenuScrollPrograms und dem Typ REG_SZ. Als Wert gibt man entweder 'YES' oder 'NO' an – bei 'YES' wird das scrollende Menü verwendet, im anderen Fall verhält sich Windows 2000 so wie NT 4 und klappt eine zusätzliche Menüleiste auf.

Intelligente Menüs ausschalten
Windows 2000 hat ein Feature bei dem die 'seltener' benutzten Menüeinträg im Start-Menü ausgeblendet werden – machmal ist das praktisch, in anderen Fällen wiederum sehr lästig. Wen diese Funktion mehr stört als erfreut kann sie mit folgender Registry-Einstellung abschalten:

Unter
HKEY_CURRENT_USER/Software/Microsoft/Windows/CurrentVersion/Explorer/Advanced muß im Eintrag IntelliMenus (Typ: REG_SZ) 'YES' oder 'NO' eingetragen werden: Mit 'YES' ist das Feature eingeschaltet; wer also lieber immer alle Menüeinträge sieht, trägt hier 'NO' ein.

Artikel kommentieren