Festplatten - Fakten Tipps Tricks

TIPP: USB-Festplatten - Gehäuse und Platte besser einzeln kaufen?

Bei externen Festplatten muss grundsätzlich zwischen Komplettlösung und Selbstbaulösung entschieden werden Komplettlösungen haben viele Nachteile die Gehäuse lassen sich meist nur mit Gewalt öffnen wenn es mal Probleme gibt man wei nicht unbedingt welche Platte verbaut ist Gern empfohlen wird deshalb die Methode es selbst zu machen Also Platte und Gehäuse einzeln kaufen Die Montage ist generell kein Problem die Beschaffung eines externen Gehäuses auch nicht Bild Auch bei Elektronikmärkten hier Saturn gibt es durchaus günstige Gehäuse hier eine Icy Box von Raid Sonic für Zoll SATA Platten für Euro Bei dem Preis kann man nicht meckern günstiger geht es eigentlich kaum Zum Gehäuse braucht es dann nur noch eine Zoll Platte Ich habe mal beim Preisvergleicher Hardwareschotte de nach allen gelisteten Zoll Platten mit TB Kapazität gesucht Bild Magere Auswahl hier gab es gerade mal fünf Zoll Platten mit TB Kapazität Bei den üblichen Versandhändlern war die Auswahl zu diesem Zeitpunkt gleicherma en knapp Zeitgleich waren Komplettangebote mit TB Platten ab rund Euro zu kriegen Einzelne Platten sind also durchaus so teuer wie Komplettlösungen mit externem Gehäuse Rechnet man bei einer einzelnen Platte noch das externe Gehäuse dazu kommt man also etwas aber nicht wirklich bedeutend teurer weg als mit einer Komplettlösung Überwiegen beim Selbstbau Vorteile ausdrücklich den geringen Kostennachteil Nein Es gilt zu bedenken dass so ein externes USB Gehäuse keine rein mechanische Sache ist Es steckt eine sehr komplexe Elektronik drinnen die zwischen USB und SATA Schnittstelle übersetzt Zwar sind sowohl USB als auch SATA standardisiert aber es gibt keine Garantie dass das Zusammenspiel reibungslos funktioniert Tut es das nicht dann funktioniert im angenehmsten Fall einfach nichts Im Blödfall klappt alles scheinbar aber es kommt eventuell zu Übertragungsfehlern die das Betriebssystem nicht unbedingt merkt und ganz fies schleichendem Datenverlust Wer sich für die Selbstbaulösung entscheidet sollte ausdrücklich intensive Tests durchführen siehe Externe Festplatten USB Datensärge enttarnen Denn wie schon immer bei Geräten mit USB Elektronik gilt unverändert es steckt ein eigenes Miniatur Betriebssystem eine Firmware drinnen Alle Weile gibt es Probleme und Hersteller bessern die Firmware nach Bei Kauf eines externen USB Gehäuses sollte man also ausdrücklich die Internet Webpräsenz des Gehäuseherstellers besuchen und im Support Bereich nachgucken ob es für das Gehäuse ein Firmware Update gibt Wer gewissenhaft ist muss sich also bei zwei verschiedenen Quellen regelmä ig nach Updates für die Firmware umsehen beim Platten Hersteller und beim Gehäusehersteller Kommt es bei der Selbstbaulösungen zu Problemen dann hat man die Arschkarte der Gehäusehersteller wird auf den Plattenhersteller verweisen und der Plattenhersteller auf den Gehäusehersteller Ob die verbaute Platte eine Macke hat kann man gewiss überprüfen die korrekte Funktionsweise einer USB Elektronik in einem Gehäuse hingegen kaum Es gibt also keinen pauschalen Rat ob Komplettkauf oder Einzelkauf besser ist Komplettkauf ist auf jeden Fall die einzige Chance alles aus einer Hand zu kriegen Zumindest wüsste ich keinen Festplattenhersteller der auch separate externe Gehäuse einzeln verkauft Und geht es um lebenswichtige Daten dann ist es sowieso irre einer einzigen USB Platte zu vertrauen es braucht ein echtes Backup Konzept und keine Spielereien Werden lebenswichtige Daten mobil erfasst und transportiert dann bleibt aktuell eigentlich nur eine mobile Raid Lösung wie beispielsweise so ein Ding hier Drobo Mini Bundle Terabyte Speicher zum Mitnehmen

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.