Windows 9.x aufbohren

Speicher satt - und trotzdem "Out Of Memory"

Alte Limits brandaktuell Egal wieviel RAM Du Deinem Windows PC spendierst Eine Out Of Memory Meldung einen Hinweis wie für diesen Vorgang ist nicht genügend Arbeitsspeicher vorhanden kriegst Du nicht durch mehr RAM weg Mi verständlicherweise meinen diese Fehlermeldungen keineswegs den installierten Arbeitsspeicher sondern etwas ganz anderes In alten MS DOS Zeiten gab es eine Barriere Nur mit viel Gewalt war es möglich überhaupt mehr als KByte Speicher nutzen zu können Zu diesem Zweck wurden die Speichermanager himem sys und emm exe erfunden Programmierer mu ten sich dennoch weiterhin damit rumärgern da Speicher nur in KByte gro en Segmenten genutzt werden durfte Ab der Windows Version wurden diese Limits aufgehoben Programme und Daten können beliebig viel vom Speicher verwenden Das wurde uns als einer der gro en Vorteile von Windows verkauft Das Wichtigste wurde verschwiegen WINDOWS IST KEIN MODERNES BETRIEBSSYSTEM SONDERN EIN GEBLÖDEL DAS ÜBER URALTEN SCHROTT ALS BASIS GEFUMMELT WURDE Böse Barrieren Genau wie unter der allerersten MS DOS Version existieren auch unter Windows bitterböse Barrieren was die Verwaltung des Hauptspeichers anbelangt Unter Windows existieren nach wie vor zwei KByte Speicherbarrieren der sogennante User Heap und GDI Das sind spezielle Speicherbereiche in denen Windows Informationen ablegt Beide Speicherbereiche sind für das Betriebssystem lebenswichtig und auf je maximal KByte Grö e limitiert Sind diese Speicherbereiche voll dann knallt es Windows bleibt stehen nichts geht mehr Bei den Systemressourcen gibt Windows in Prozent an wieviel Platz in den KByte gro en Spezialspeicherbereichen noch frei ist Crashgefahr bei weniger als Prozent Auf der Leistungsmerkmale Seite in Eigenschaften für System zeigt Windows wie stark die essentiell wichtigen KByte Speicherbereiche ausgelastet sind Nach dem Windows Start sollten mindestens Prozent dieser Ressourcen als frei bescheinigt werden Fällt der Wert unter Prozent wird es verdammt kritisch Der Systemzusammenbruch steht bevor Jedes Programm das aktiv ist belegt kostbare Bytes der KByte Ressourcen besonders schlimme Fresser sind das Windows Hintergrundbild und jeglicher Krempel der in der Taskleiste Komfort bringen will Abgesehen von den beiden KByte Ressourcen Limits existiert unter Windows eine weitere grausame Barriere aus alten Zeiten der Speicherbereich zwischen KByte und MByte das sogenannte Upper Memory Unter DOS versuchte man früher möglichst viele Treiber in diesen Speicherbereich hochzuladen um mehr freien DOS Hauptspeicher zu kriegen Das war DAMALS eine wichtige Tuning Ma nahme für MS DOS gilt sie natürlich auch heute noch Aber nur für MS DOS Unter Windows sieht die Sache ganz anders aus Windows legt gro en Wert darauf eine möglichst dicke Scheibe aus dem Upper Memory abzukriegen Wenn Du Dein System für DOS optimierst und das Upper Memory knallvoll lädst dann bricht die Windows Leistung zusammen Eine der wichtigsten Ma nahmen um Upper Memory für Windows zu gewinnen besteht darin auf das Spiegeln von ROMs zu verzichten die Details hierzu findest Du im BIOS Kapitel

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.