Soundkarten Know-How

Soundkarten-Features: Die Technik-Fakten

Soundkarten Features Die Technik Fakten Soundkarten Technikmerkmal Bemerkung Pseudo D Sound Auch wenn Du auf dieses Extra bei einer Soundkartenverpackung stö t ist Misstrauen geboten Im Zuge des D Zeitalters werben immer mehr Soundkartenhersteller mit Features wie D Raumklang Das ist Blödsinn Gemeint sind damit irgendwelche experimentellen Verfahren die Sound so umrechnen wollen dass er von allen Ecken des Raums kommt selbst dann wenn nur zwei Lautsprecher vorhanden sind Die Hörergebnisse in der Praxis sind ein Witz Für dreidimensionalen Klang brauchst Du entweder einen externen Surround Decoder mit vier bis fünf Boxen oder eine Soundkarte an die sich bis zu vier Boxen anschlie en lassen Jegliche D Sound Versprechungen bei Billigsoundkarten sind an den Haaren herbeigezogener Quatsch lass Dich nicht bluffen SPDIF Durchschleif Tauglichkeit Soll der PC als DVD Player an einen externen Surround Verstärker angeschlossen werden muss die Soundkarte ein Durchschleifen der digitalen DVD Audiodaten vom DVD Laufwerk zum digitalen Audio Ausgang der Soundkarte unterstützen Details hierzu stehen im Heimkino Kapitel Soundkanäle Datenströme Soundkartenhersteller werben oft damit wie viele Sounddatenströme eine Karte intern gleichzeitig schaufeln kann Je mehr eine Karte schafft desto besser ist das für Spiele bei denen zunehmend mehr Soundquellen gleichzeitig zusammengerechnet werden Seit schaffen selbst billige Karten ca Sounddatenströme gleichzeitig Der Fall dass ein Spiel mehr fordert als selbst billige Soundkarten hergeben ist bislang noch nicht aufgetreten Du brauchst Dir in diesem Zusammenhang also nicht den Kopf zu zerbrechen Multikanal Tauglichkeit Multikanal bezeichnet wie viele Soundquellen eine Soundkarte gleichzeitig bedienen kann also wie viele Programme beispielsweise gleichzeitig WAV Dateien abspielen können Alte ISA Soundkarten konnten immer nur eine WAV Datei moderne PCI Karten können alle bis zu und mehr Quellen gleichzeitig wiedergeben so die verwendeten Soundwiedergabe Programme sauber programmiert sind Volldublex Wichtig fürs Telefonieren via Internet ist der Vollduplexbetrieb Das hei t eine Soundkarte sollte möglichst gut gleichzeitig aufnehmen und wiedergeben können Viele uralte Soundkarten können dies nicht weniger ältere lassen sich per Treiber Update Soundblaster Familie vollduplextauglich machen Bei diesen Treiber Updates wurde die Vollduplex Tauglichkeit softwäremä ig geschaffen das belastet die CPU Besser ist es wenn Vollduplex voll hardwaremä ig von einer Soundkarte erledigt wird Seit ist hardwaremä ig Vollduplex Tauglichkeit bei Soundkarten eine Selbstverständlichkeit geworden Digitale Verarbeitung Eine gute Soundkarte verarbeitet Audiosignale sobald sie in der Karte angelangt sind vollständig digital Kartenintern sollten keinerlei analogen Mischereien mehr stattfinden Das reduziert Rauschen und ähnliche Störungen sorgt insgesamt für besseren Klang Soundstandards Der führende Standard für Raumklang bei Spielen ist EAX von Creative Labs Nur Karten von Creative Labs haben EAX drin alle anderen Hersteller müssen es emulieren beispielsweise über Sensaura Seit Ende ist das bessere EAX Enhanced angesagt MP Unterstützung Einige Soundkartenhersteller werben explizit mit MP Unterstützung Gemeint ist damit meist dass der Karte irgendeine MP Software beigepackt ist Und im Klartext hei t das Verarschung Jede Soundkarte ist Prozent tauglich für MP Und MP Aufnahme und Wiedergabesoftware gibt es massig als Freeware Auch die Rechenleistung moderner Prozessoren reicht fett aus um MP schnell zu erledigen es braucht dafür keinerlei Extras auf einer Soundkarte Sobald ein Soundkartenhersteller also von MP bei einer Soundkarte faselt kannst Du ihm den Vogel zeigen Ist eine Soundkarte MP optimiert kann sie bestenfalls durch sinnvolle Treiberprogrammierung die PC CPU bei der MP Wiedergabe entlasten Dolby Digital decoding Es nützt nichts wenn eine Soundkarte bis zu sechs Boxen anschlie en lässt Sie muss auch mit Surround Verfahren wie Dolby Digital klarkommen sprich diese dekodieren können MIDI Stimmen Für Musiker ist die Anzahl der MIDI Stimmen die eine Soundkarte gleichzeitig wiedergeben kann wichtig Moderne Karten bieten meist stimmige Polyphonie Die Funktionsbereiche können in einem oder mehreren Bausteinen auf einer Soundkarte untergebracht sein Bei modernen PCI Soundkarten auch den billigsten steckt in der Regel alles in einem Chip alles hei t allerdings nicht maximale Qualität Sehr gute MIDI Qualität hat nach wie vor ihren Preis

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.