Der Schlachtplan

Schritt 8: Die Karte in der Hand - jetzt passiert's

Schritt Die Karte in der Hand jetzt passiert sWichtige Unterschiede An dieser Stelle befindest Du Dich in folgender Situation Du hast sichergestellt dass unter Windows ausreichend freie Ressourcen für die Karte vorhanden sind Die Sache mit den IRQ Holdern ist gecheckt Der PC ist ausgeschaltet Das Gehäuse ist offen Du hast die Karte in der Hand Bevor Du die Karte reinsteckst musst Du Dir über eine verdammt wichtige Sache im Klaren sein Es existieren zwei verschiedene Methoden nach denen Hersteller ihr Setup durchführen Welches bei der Karte nötig ist muss im Manual bei der Installations Reihenfolge aufgeführt sein Methode Bemerkung Erst Treiber dann Karte Hier hei t es Windows neu starten Setup CD des Herstellers einlegen Setup Programm ausführen Das Setup Programm geht in den Gerätemanager und checkt die Ressourcen Danach bittet es Dich im Fall einer Karte mit Jumpern diese entsprechend einzustellen Dann richtet das Programm den Treiber ein und fordert Dich auf runterzufahren auszuschalten Karte einzustecken und neu zu booten Nach Einbau und Windows Start geht es dann weiter Erst Karte dann Treiber Das ist der häufigste Fall Erst wird die Karte eingesteckt dann Windows hochgefahren Danach übernimmt entweder der Hardware Assistent die Kontrolle oder Du musst das Setup von der Hersteller CD Diskette ausführen Egal welcher Fall Eine Plug amp Play Karte ohne jeden Jumper wird einfach in irgendeinen Steckplatz gesteckt Hierbei gibt es wiederum drei Situationen Steckkartentyp Bemerkung ISA ISA Steckkarte In welchen ISA Steckplatz Du eine ISA Steckkarte reinsteckst ist egal Alle ISA Steckplätze sind gleich Wenn Du das Gehäuse aufmachst eine ISA Karte aus einem Steckplatz rausziehst und einfach in einen anderen steckst dann ist das kein Problem Windows und dem Plug amp Play BIOS ist es wurscht in welchem ISA die Karte steckt Dennoch wirst Du die Karte nicht völlig hirnlos in irgendeinen Steckplatz stecken Auch Karten werden hei lass ihnen Luft wenn es geht PCI Steckkarte PCI Steckplätze sind nur theoretisch gleich Das Plug amp Play BIOS verwaltet die Interrupt Zuordnung dieser Steckplätze Theoretisch kann das BIOS den freien Interrupt N einer Karte zuweisen egal ob sie im ersten zweiten dritten oder vierten PCI Platz steckt Eine Ausnahme sind natürlich die Buchstaben Karten die sollten in den PCI Steckplatz gesteckt werden dem sie zugeordnet sind Wenn eine PCI Karte in einem PCI Steckplatz nicht will dann lohnt es sich mal einen anderen auszuprobieren vielleicht gelingt dem BIOS die automatische Organisation nur in einem bestimmten Steckplatz nicht Busmaster PCI Steckkarte Busmastering bedeutet schnellere Busübertragungs Features Insbesondere SCSI Controller und D Grafikkarten verlangen einen Busmaster tauglichen PCI Steckplatz Bei aktuellen Mainboards sind sämtliche PCI Steckplätze Busmaster tauglich es ist also egal wo Du die Karte reinsteckst Bei älteren Boards vor Anfang ist das nicht so Hier kann es sein dass nur drei der vier vorhandenen PCI Steckplätze oder noch weniger Busmaster fähig sind Das sollte im Mainboard Manual stehen tut es aber meist nicht Dann bleibt nur Ausprobieren Tipp dazu Häufig ist der PCI Steckplatz der einem ISA Steckplatz benachbart ist nicht Busmaster fähig Manche Mainboard Hersteller bauen bei einem PCI Steckplatz unten noch einen weiteren unbekannten Stecksockel dran Das ist dann in der Regel ein PCI Platz in den eine spezielle Karte des Mainboard Herstellers Grafik Sound Kombikarte oder sowas eingebaut werden kann Auch ein solcher erweiterter PCI Steckplatz ist vermutlich nicht Busmaster tauglich Wenn Du eine Karte die Busmaster will in einen Steckplatz steckst der nicht Busmaster tauglich ist dann passiert Folgendes Die Karte streikt komplett viele SCSI Controller Die Karte läuft nur unstabil oder mit verminderter Leistung

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.