Beide wichtig - Seite 2

Ä

Tücke beim Audio-CD-Brennen - Ärger mit Knacksern

Jeff Arnold

'Disk-At-Once' ist, wie zuvor beschrieben, die einzige Audio-CD-Brennmethode, die garantiert, dass keine Knackser zwischen den Tracks auftreten. Doch auch bei 'Disk-At-Once' können Knackser auftreten - das liegt dann allerdings nicht am Brenner. Wenn Du eine Audio-CD aus WAV-Sounddateien anfertigst, muss eine Spielregel berücksichtigt werden: Aus den WAV-Dateien müssen die ersten 44 Bytes, der so genannte 'Header', entfernt werden - eine gute Brennsoftware tut dies automatisch, wenn sie beauftragt wird, aus WAV-Dateien eine Audio-CD zu brennen.

Produziert irgendein Programm eine WAV-Datei, dann kann dessen Hersteller am Ende dieser WAV-Datei noch zusätzliche Daten anhängen, was keinem Standard unterliegt. Den PC stören die Zusatzdaten beim Abspielen der WAV-Datei nicht, einen Audio-CD-Player sehr wohl - auch diesen Umstand sollte eine gute Software berücksichtigen.

CD-Kuriositäten - Rohlinge beschneiden

Dass CD-Brennen mittlerweile Volkssport ist, ist keine Frage. Damit steigt der Wunsch vieler, eine ganz besondere, persönliche CD zu brennen. Doch jeder hat den Wunsch, die besondere CD zuerstellen. Wem Klebeetiketten, bunte CD-Marker oder extrakleine CD-Rohlinge zu wenig sind, der kann selbt Hand anlegen. Verschiedene Internet-Seiten geben Hilfestellung, wie man mit einem Teppichmesser eine besonders schöne CD anfertigt. Doch auch so etwas ist nicht ernst zu nehmen. Weder das Bekleben noch das Ver- oder Zerschneiden einer CD oder DVD ist zu empfehlen. Zudem ist die Gefahr groß, dass der Rohling bei einem schnellen Laufwerk splittert und auch die Leseeinheit beschädigt. Auf jeden Fall sorgt die Unwucht für eine kürzere Lebensdauer des Laufwerks.

Deshalb: Lieber nicht selbst Hand anlegen, sondern eigens dafür spezielle Rohlinge verwenden. So eignen sich beispielsweise Visitenkarten- und die kleinen 8cm-CDs ebenso für besondere Überraschungen. Doch auch dies ist nicht immer zu empfehlen: Nicht jeder Brenner kann mit den kleinen Rohlingen.

Artikel kommentieren