Windows Vista

REPORT: Windows Vista - erster Kontakt

Wer einen gesunden Menschenverstand hat, dem ist klar, dass Beta-Versionen ein unkalkulierbares Risiko darstellen. Dennoch: die öffentliche Windows Vista Beta 2 Version ist da und die Masse der Neugierigen ist groß. Dieser Beitrag zeigt wie Neugierige die Beta 2 ausprobieren können - ohne dabei was zu riskieren und vermittelt erste Eindrücke vom neuen Windows.

Wer einen gesunden Menschenverstand hat, dem ist klar, dass Beta-Versionen ein unkalkulierbares Risiko darstellen. Dennoch: die öffentliche Windows Vista Beta 2 Version ist da und die Masse der Neugierigen ist groß. Dieser Beitrag zeigt wie Neugierige die Beta 2 ausprobieren können - ohne dabei was zu riskieren und vermittelt erste Eindrücke vom neuen Windows.

Seit Verfügbarkeit der öffentlichen Windows Vista Beta 2 Version herrscht vor allem bei der PC-Fachpresse außerordentliche Begeisterung. Nachdem alles über Windows XP bis zum Erbrechen wiederholt worden ist, und selbst der größte Blödsinn als Insider-Geheimtrick verwurstet wurde, gibt es endlich mal was Neues zum Berichten. Mit der alten Blödelei - wie man sich Windows Vista mit XP als Basis kostenlos basteln kann - sind die Fachmagazine inzwischen durch, jetzt geht es tatsächlich um das echte Windows Vista.

Bild. Im Mai 2006 war es so weit: Microsoft machte die Windows Vista Beta öffentlich verfügbar.

Logischerweise fangen die meisten Fachberichte damit an, wie man die Windows Vista Beta 2 Version testweise auf einem PC installiert...

HINWEIS: Sämtliche Informationen in diesem Beitrag beziehen sich auf Beta-Versionen von Windows Vista. Bis zum Erscheinen der finalen Version werden sich sicherlich noch Änderungen ergeben. Definitive Aussagen zu Geschwindigkeit, Stabilität und Funktionsumfang von Vista lassen sich bei den Beta-Vorabversionen noch nicht machen!

Artikel kommentieren