PC selbst gemacht

REPORT: Der zweite Nickles 99 Euro PC

Ein nagelneuer PC für weniger als 100 Euro. Mit Festplatte, Dualcore-CPU und auch noch extrem energiesparsam - das ist machbar! In diesem Beitrag wird der zweite Nickles 99 Euro PC detailliert vorgestellt, der noch raffinierter als das erste Modell ist.

Von Cornelius Köpp und Michael Nickles

HINWEIS: Zu diesem Schwerpunkt gibt es ein eigenes Forum auf Nickles.de. Dort gibt es aktuelle Infos zum Projekt und Diskussionsmöglichkeit für Mitmacher: http://www.nickles.de/c/f/67.htm

Ich muss an dieser Stelle mal ehrlich sein. Das Projekt "der 99 Euro" PC startete auf Nickles.de Anfang 2010. Tatsächlich haben wir die Sache bereits Ende 2007 durchgezogen. Konkret haben Cornelius und ich die Sache über die Weihnachtsfeiertage 2007 ausgeheckt und das Zeugs für den ersten 99 Euro PC bestellt und ihn kurz darauf gebaut. Das Projekt ging erst über ZWEI JAHRE später wirklich raus. Denn: es war ein Nebenbei-Freizeit-Funprojekt. Wir haben viel experimentiert um sicherzustellen, dass so ein Ding auch in der Praxis wirklich Spass macht.

Der in diesem Beitrag beschriebene 99 Euro PC wurde in der  ComputerClub2 TV-Sendung Folge 43 ab Videoposition 35:35 vorgestellt. Der Videostream kann hier angeguckt werden: http://www.cczwei.de/index.php?id=tvissuearchive&tvissueid=58

Als wir uns entschlossen haben, auf Nickles.de einen 99 Euro PC Wettbewerb zu veranstalten, hat es uns natürlich verdammt gejuckt, mal auszuprobieren, was sich heute für weniger als 100 Euro so hinkriegen lässt. Und es schon mal vorab zu sagen: verdammt viel!

Wir wollten also wissen was jetzt geht. Erstaunlich: Ende 2007 war ein PC unter 100 Euro mit Festplatte unrealisierbar - drum haben wir uns damals auf einen USB-Stick beschränkt. Diesmal, beim zweiten Anlauf, ist es gelungen sogar eine Kiste MIT Festplatte für deutlich weniger als 100 Euro zusammenzuschrauben!

Das schafft natürlich enorm mehr Flexibilität beim Betriebssystem. Es muss mir nicht mehr zwangsläufig ein spezielles Linux sein, das für Dauerbetrieb von USB-Stick optimiert ist. Wobei natürlich auch heute nichts dagegen spricht, genau das weiterhin zu tun!

Was auch immer. Wir haben also erneut eine "Billigst-Kiste" zusammengeschraubt und alles aus ihr rausgeholt…

Hinweis: Dies ist nur der erste Artikel zum zweiten Nickles 99 Euro PC. Er beschreibt vor allem die spannende Jagd nach den billigsten Komponenten und wo beim Billig-Shopping Tücken lauern. Detailaufnahmen der Komponenten, was sie taugen und wie der Rechner zusammengebaut wurde kommen in den Folgebeiträgen. Auch werden wir exakt erklären, wie man ein Linux auf Windows 7 Optik und Verhalten trimmt, wie in der  ComputerClub2 TV-Sendung gezeigt wurde.

Artikel kommentieren