Handy, Internet mobil

REPORT: Android-Smartphone für 100 Euro - Huawei-Preisbrecher getestet

Android-Smartphones mit üppiger Ausstattung gibt es inzwischen schon für 100 Euro. Aber: lässt sich mit so einem Ding wirklich etwas anfangen oder ist das nur Spielzeug? Dieser Report liefert überraschende Antworten.

Smartphones dominieren zunehmend die Hosentasche, klassische Handys verlieren an Bedeutung. Wer das nötige Kleingeld hat, der kauft sich natürlich jährlich das aktuelle Apple Iphone oder ein anderes Luxusmodell für um die "600 Euro". Abseits davon gibt es seit geraumer Zeit auch sehr billige Teile, die sich ebenfalls Smartphones nennen und die auch so aussehen.

Den ersten Billig-Dingern um die 100 Euro sah man - bereits bei minimaler technischer Bildung - an, dass sie nur "halbe Sachen" waren. Inzwischen hat sich das extrem geändert. Vor einer Weile kam vom chinesischen Hersteller Huawei das Modell X3 raus, das bei Lidl (und danach weiteren Händlern) für gerade mal 100 Euro verscherbelt wurde.

Es handelte sich dabei um ein Smartphone, das im Billigsegment durch erstaunliche Ausstattung punktete. Jetzt hat Huawei das Nachfolgemodell "Ascend Y200"  nachgeschoben. Los ging es Anfang Mai wieder bei Lidl. Inzwischen gibt es das Ding auch bei Fonic und es werden wohl weitere Händler/Discounter folgen.

Lidl.de Onlineshop: Das "alte" Huawei X3 wird inzwischen für 89 Euro verscheuert, das neue Modell Y200 gibt es für 100 Euro.

Wie schon der Vorgänger X3 wurde auch das Ascend Y200 von der "Fachpresse" augenblicklich untersucht und begutachtet. Das Urteil ging dabei stets in die Richtung, dass es halt ein "Einsteiger-Smartphone" mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis ist. Und das  garniert mit der Aussage, dass man bei dem Preis halt nun mal "Abstriche" machen muss.

Hier gilt zu wissen, dass Smartphone-Tests meist von Experten verfasst werden, die auch schon mit zig teuren Luxusteilen rumgemacht haben und entsprechend verwöhnt sind.

Ist so ein "Huawei-Billigding" für 100 Euro also ein Deal oder ist es rausgeschmissene Kohle? Was heißt "Abstriche" machen müssen? Sind das echt schlimme Abstriche oder ist es eher Pippifax?

Ich habe mich mal verlocken lassen und das Teil gekauft. Ich ging davon aus, dass ich mit dem Ascend Y200 nicht glücklich werde und mich schnell über zig Sachen ärgere. Überraschend kam dann alles aber ganz anders als erwartet - sowohl im positiven als auch negativen Sinne…

Kommentare zu diesem Artikel (8)

Onkel_Alois
Hallo Mike, auch als "extrem wenig telefonierer" würde mich ein Smartphone reizen. Und das obwohl blau.de mir neulich beinahe meine Sim-Karte deaktiviert hätte, weil ich sie seit fast einem Jahr nicht mehr mit Euros versorgt hatte. Trotzdem, gerade die Seiten 15 und 16 Deines Reports halten mich noch vom Kauf eines (dieses) Android-Smartphones ab. Da ich Google mit samt seinen "Anhängseln" generell hasse, kommt ein Google-Konto usw. für mich auf keinen Fall in Frage. Mit dem beschaffen von Apps an Google vorbei ist es ja wohl nicht abgetan. Die mehr schlechte als rechte Kamera könnte ich verschmerzen, würde aber doch gerne die angesprochenen Barcodes nutzen, was aber anscheinend auch nicht so das Wahre ist. Gruß Alois
Michael Nickles
Hi Alois, um Google kommt man halt bei einem Android-Smartphone nicht rum (wenn man sich keinen Affen an Aufwand machen will). Ich fürchte aber, dass das bei Apple und Microsoft nicht anders ist. Zur Kamera: es macht wie gesagt bei sehr kleinen "Barcodes" Stress, das ist schon ein Nachteil. Grüße, Mike
Conqueror
@Michael "es macht wie gesagt bei sehr kleinen "Barcodes" Stress, das ", es kommt auf die App an, und wie man diese bedient, sprich, z.B. Blitz verwendet oder nicht. Und Barecodeleser ist meine Erfahrung, mögen keinen Blitz.
Conqueror
" wenn man mit dem Smartphone mehr machen will als telefonieren." Dann hat man in der Tat das falsche Handy gekauft, und hätte stratt dessen die notleidende Firma Nokia unterstützen sollen, mit dem Kauf eines stinknormalen Handys.
Waldschrat_70
Hallo Michael, wird das Bier mitgeliefert oder hat man die Auswahl? Ich würde dann dazu lieber ein Paulaner Weizen nehmen. Aber mich würde das Teil schon interessieren, ich bin der Letzte in der Familie der noch kein Smartphon hat. Gruß Jürgen der Waldschrat
Michael Nickles
Hi Waldschrat, das Bier ist leider nicht dabei. Aktuell verkauft Lidl das Ding für 80 Euro (inklusive 10 Euro Guthaben-Karte). Ich bin mit meinem immer noch sehr zufrieden. Grüße, Mike
Waldschrat_70
Naja, die Bemerkung von Onkel_Alois hat mich ein wenig nachdenklich gemacht. Google´s BND ist ja doch etwas nervig. Das Lidl-Angebot habe ich gesehen. Gruß aus dem dunklen Wald Jürgen der Waldschrat
Ventox
Kann man bei diesem Smartphone per Kennwort verhindern, das Bluetooth, wlan oder der Flugmodus ein- oder ausgeschaltet wird?

Artikel kommentieren