PC selbst gemacht - Seite 3

Puppy-Varianten - über 50 zur Auswahl

Wen Englisch nicht stört, der kann natürlich das Original-Puppy verwenden - das ist logischerweise auch immer das aktuellste Puppy. Vom Original gibt es viele Ableger, sogenannte "Puplets". Das sind Modifikationen des Original-Puppy. Inzwischen gibt es über 50 dieser Puplets:

Enorme Vielfalt: es gibt inzwischen über 50 Varianten des Original-Puppy. Die haben unterschiedliche Bildschirm-Optik und sind mit unterschiedlichen Anwendungen bestückt.

Unter "http://puppylinux.org/wikka/Puplets" gibt es eine große Übersichtstabelle. Einige dieser Puplets sind noch weiter abgespeckte Puppy-Versionen und brauchen teils deutlich unter 100 MByte Speicherplatz. Andere wurden um Softwarepakete und eine moderene Oberfläche erweitert. Speziell diese sind natürlich attraktiv als Betriebsystem für den 99 Euro PC. Zu groß sollten sie allerdings nicht sein. Maximale Funktionalität bei minimalem Speicherplatzbedarf ist das Ziel.

Auch das gibt es: Pupeee ist eine Puppy-Variante, die speziell für den Asus EEE-PC gedacht ist, der ein recht kleines Display hat. Entsprechend simpel ist der Desktop von Pupeee gestrickt und für recht kleine Bildauflösungen optimiert.

Hier eine schnelle Übersicht der interessantesten Pupplets:

Puplet

Größe

Tipp

Puppy

 ca 100 MByte

Das normale offizielle Puppy

(http://puppylinux.org)

Minisys-Linux / Muppy 008 (*)

ca 682 MByte

Hier ist alles größtenteils in Deutsch. Muppy ist damit ohne wenn und aber die beste Wahl für den 99 Euro PC.

(http://www.minisys.org/Minisys-Linux)

Puppy_413_NOP

ca 110 MByte

Diese deutschsprachige Ausführung gibt es seit Anfang 2009.

(http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=42497)

(*) Während dieser Beitrag entstand, hat minisys.org den Download von Muppy anscheinend eingestellt (siehe dazu diese Diskussion: http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=310186). Es wird allerdings noch auf anderen Seiten angeboten. Beispielsweise hier: http://puppyisos.org/isos/Muppy008.4c/ (einloggen mit Benutzername "puppy", Passwort "linux").  Alternativ gibt es auch diese Links: ftp://ks301128.kimsufi.com/Minisys-Linux oder http://puppylover.netsons.org/dokupuppy/pupplets:muppy_live_0084c. Generell ist es kein Problem, das deutsche Muppy per Internet-Suche nach "muppy download" zu finden.

Kommentare zu diesem Artikel (1)

tmp_account_10086
Hi Michael, der Link nach Puplets "does not exist" !??? Jürgen

Artikel kommentieren