Herzlichen Glückwunsch - Seite 2

Prüfziffern knacken

Prüfziffern knacken - Vorschulmathematik...
Das einzige Geheimnis eines Personalausweises besteht letztenendes in den vier Prüfziffern. Deren Existenzgrund ist leicht verständlich: Sie helfen zu verifizieren, ob ein Personalausweis gültig ist! Mathematisch läuft die Sache so ab, dass erst mal die drei ersten Prüfziffern (hinter Personalausweisnummer, Geburtsdatum und Ablaufdatum) verwurstet werden. Ganz zum Schluss wird dann die vierte Prüfziffer, die Letzte Ziffer errechnet. Das grosse Geheimnis des Personalausweises besteht also in der Rechenformel, mit der diese Prüfziffern berechnet werden. Das Gute daran: Du brauchst dazu keinen Grossrechner. Das sehr gute daran: Du brauchst dazu nicht mal einen Taschenrechner. Das verrückteste daran: Bereits ein Grundschüler kann die Prüfziffern im Kopf ausrechnen. Damit Du die Sache irgendwie kapierst hab ich beim Schreiben dieses Beitrags extra zwei Bier runtergekippt, um alles möglichst easy rüberzukriegen:

Prüfziffer Berechnung
1. Prüfziffer (Personalausweis-nummer) Die ersten NEUN Ziffern des ersten Zahlenblocks werden nach diesem Schema abgehandellt:

1. Rechenschritt: 1. Ziffer mit 7 multiplizieren = 1 Produkt

2. Rechenschritt: 2. Ziffer mit 3 multiplizieren = 2 Produkt

3. Rechenschritt: 3. Ziffer mit 1 multiplizieren = 3 Produkt

4. Rechenschritt: 4. Ziffer mit 7 multiplizieren = 4 Produkt

5. Rechenschritt: 5. Ziffer mit 3 multiplizieren = 5 Produkt

6. Rechenschritt: 6. Ziffer mit 1 multiplizieren = 6 Produkt

7. Rechenschritt: 7. Ziffer mit 7 multiplizieren = 7 Produkt

8. Rechenschritt: 8. Ziffer mit 3 multiplizieren = 8 Produkt

9. Rechenschritt: 9. Ziffer mit 1 multiplizieren = 9 Produkt

Die Ziffern werden von links nach rechts also jeweils mit 7, 3 und 1 multipliziert und dann wieder 7 , 3 , 1. Dabei kommen neun Produkte (=Multiplikationsergebnisse) raus.

10. Rechenschritt: Von den neun erechnten Produkte wird jeweils die ENDZIFFER addiert.

11. Rechenschritt: Von der Zahl die sich aus der Summierung aller Endziffern ergibt, ist wiederum nur die letzte Ziffer (die Einerstelle) relevant. UND DAS IST DANN DIE ERSTE PRÜFZIFFER.

2. Prüfziffer (Geburtsdatum) Der zweite Zahlenblock wird identisch wie der erste angehandelt:

1. Rechenschritt: 1. Ziffer mit 7 multiplizieren = 1 Produkt

2. Rechenschritt: 2. Ziffer mit 3 multiplizieren = 2 Produkt

3. Rechenschritt: 3. Ziffer mit 1 multiplizieren = 3 Produkt

4. Rechenschritt: 4. Ziffer mit 7 multiplizieren = 4 Produkt

5. Rechenschritt: 5. Ziffer mit 3 multiplizieren = 5 Produkt

6. Rechenschritt: 6. Ziffer mit 1 multiplizieren = 6 Produkt

10. Rechenschritt: Die sechs erechnten Produkte werden addiert.

11. Rechenschritt: Von der Zahl die sich aus der Summierung ergibt, ist nur die letzte Ziffer (die Einerstelle) relevant. UND DAS IST DANN DIE ZWEITE PRÜFZIFFER.

3. Prüfziffer (Gültigkeit) Der dritte Zahlenblock wird ebenfalls identisch wie der erste angehandelt.

1. Rechenschritt: 1. Ziffer mit 7 multiplizieren = 1 Produkt

2. Rechenschritt: 2. Ziffer mit 3 multiplizieren = 2 Produkt

3. Rechenschritt: 3. Ziffer mit 1 multiplizieren = 3 Produkt

4. Rechenschritt: 4. Ziffer mit 7 multiplizieren = 4 Produkt

5. Rechenschritt: 5. Ziffer mit 3 multiplizieren = 5 Produkt

6. Rechenschritt: 6. Ziffer mit 1 multiplizieren = 6 Produkt

10. Rechenschritt: Die sechs erechnten Produkte werden addiert.

11. Rechenschritt: Von der Zahl die sich aus der Summierung ergibt, ist nur die letzte Ziffer (die Einerstelle) relevant. UND DAS IST DANN DIE DRITTE PRÜFZIFFER.

4. Prüfziffer (Gesamtprüfziffer) An dieser Stelle sind die ersten drei Zahlenblöcke jeweils um eine Prüfziffer "gewachsen". Jetzt wird der komplette Rechenvorgang SÄMTLICHER drei Blöcke oben wiederholt, wobei diesmal die Prüfziffern am Ende jedes Blocks ebenfalls berücksichtigt werden! Dabei enstehen insgesamt 9 +6+6+3 = 24 Produkte. Von denen werden wiederum jeweils die Endziffern addiert. Und die letzte Endziffer dieser letzen Endsumme ist dann die VIERTE PRÜFZIFFER.

Du bist noch da? Nicht schlecht. Wenn Du Dich aber langweilst - schauf vielleicht besser in einen anderen Beitrag auf nickles.de....

Artikel kommentieren