Methoden die wirken... - Seite 2

Probs unter Win95

Die Installation eines Grafikkartentreibers ist bei alten Windows 95-PCs eine besonders heikle Sache: Geht beim Setup etwas schief, dann gerätst Du schnell in die Situation, daß Windows 95 nicht mehr hochfährt.

Hier die wichtigsten Spielregeln beim Einbau einer neuer Grafikkarte:

Deinstallations-Spielregel Hinweis
1. Internet Explorer 4.0 Wenn Du zu den Wahnsinnigen gehörst (sorry), die noch mit dem Internet Explorer 4.0 unter Windows 95 arbeiten: Deinstalliere diesen Mist, bevor Du eine neue Grafikkarte einbaust. Läuft die neue Karte anständig, dann kannst Du den Explorer ruhig wieder draufspielen: Dein System ist ohnehin mit vielen Trümmern gelyncht, die der Explorer hinterlassen hat. Eine restlose Deinstallation des Internet Explorers ist nur durch eine Windows-Neuinstallation möglich - laß Dich nicht von dem Vorhandensein der Uninstall-Option bluffen!
2. DirectX und ActiveMovie Beides muß runter, wenn Du Streß bei der Grafikkarten-Neuinstallation unter Windows 95 vermeiden willst.
3. Standard-VGA-Treiber installieren
Bevor Du Deine alte Grafikkarte rausholst und die neue reinsteckst: Entferne erst manuell im Gerätemanager den alten Grafikkartentreiber. Wenn Du ihn einfach im Gerätemanager per Entfernen-Button rauswirfst, dann richtet er sich automatisch wieder ein, wenn Du Windows 95/98 startest. Es ist daher besser, statt den Entfernen-Button zu drücken, so vorzugehen: Aktiviere die Grafikkartentreiberzeile im Gerätemanager und drück den Knopf Treiber aktualisieren. Installiere dann den Standard-VGA-Treiber wie im Bild zu sehen. Danach Windows 95 neu starten und checken, ob der Standard-VGA-Treiber richtig drinnen ist - dann PC runterfahren und neue Grafikkarte einbauen.

Wenn Dein System bei Installation einer neuen Grafikkarte crasht (weil Du vorher nicht den Standard-VGA-Treiber installiert hast), dann mußt Du Window 95/98 im abgesicherten Modus hochfahren und wie oben gezeigt den Standard-Grafikkartentreiber installieren - erst nach dem Neustart wird dann der neue Grafikkartentreiber installiert!
4. Monitor Bevor Du nach Umstellen auf Standard-VGA das System neu startest: Stelle vorsichtshalber im Gerätemanager auch den Monitor-Treiber auf Standard-Typ um - das ist insbesondere dann wichtig, wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du den exakt richtigen Monitor-Typ eingestellt hast (Du hast beispielsweise einen Lulumutchi 2000XE und hast Lulumutchi 2000XF eingestellt, weil Du keinen Treiber für das E-Modell kriegen konntest!).


Nach erfolgreicher Installation der neuen Karte können die benötigten Treiber (DirectX etc.) wieder installiert werden. Weitere Tips zur Konfiguration von Grafikkarte und Monitor findest Du im Grafikkarten-Kapitel.

Artikel kommentieren