Sound und Video digital

PRAXIS: MSN Movies und Messenger-Webcams abfilmen - Microsoft ausgetrickst

Wenn alle Methoden versagen ein Internet-Livevideo oder eine Webcam-Übertragung abzufangen und als Videodatei zu speichern, dann bleibt nur noch eine Maßnahme: das Videofenster direkt vom Bildschirm abfilmen. Zig Tools (vor allem kommerzielle) können das, aber es kommt meist nur lausige Qualität raus. Dieser Beitrag zeigt, wie es mit optimaler Qualität kostenlos erledigt wird.

HINWEIS: Hier geht es beispielhaft um Microsoft Videoportal MSN Movies. Tatsächlich lässt sich mit den Tipps in diesem Beitrag ALLES perfekt abfilmen, was auf dem PC irgendwie in einem Fenster zu sehen ist - beispielsweise eine Live-Webcam-Übertragung. Auch lässt sich mit den Tipps eine DRM-geschützte Videodatei vom Kopierschutz befreien - völlig legal!

Mircosofts MSN Movies Videoportal bietet zig Spielfilme, Dokumentationen und Cartoons in voller  Länge kostenlos zum Angucken. Das geht allerdings nur am PC-Monitor und die Filme werden mit Werbung garniert. Schluss damit! Dieser Beitrag zeigt wie Filme von MSN Movies  bequem abgesaugt, live konvertiert und von Werbung befreit werden. Danach lassen sich die Filme am PC abspielen oder auf CD/DVD brennen und mit jedem DVD-Player angucken.

Diverse kostenlose Videoportale kämpfen im Internet um die Gunst der Zuschauer. Youtube und Hulu strahlen längst komplette Spielfilme und Serien aus - allerdings nur für Zuschauer in den USA. Mitte November 2008 hat Microsoft in Deutschland Abhilfe geschaffen: auf MSN Video können komplette Filme, Dokumentationen und Cartoons in Deutsch angeguckt werden und sind natürlich übers deutsche Internet abrufbar.

http://movies.msn.de - Microsoft Filmportal lieferte bereits beim Start über hundert Filme.

Beim Filmangebot gilt: Hut ab! Microsoft lässt sich bei MSN Movies nicht lumpen und hat eine recht gute Auswahl an Spielfilmen, Dokumentationen und Cartoons zusammengestellt.

Ausschnitt des MSN Movies Angebot: ein Großteil der Spielfilme hat zwar schon rund 10 Jahre auf dem Buckel und war auch schon im TV zu sehen, die Zusammenstellung ist allerdings gelungen. Das Stöbern in der "Gratis-Videothek" macht Spaß und es findet sich schnell was, das man mal angucken möchte.

Die Filme direkt am PC live per Internet angucken ist natürlich kein Problem - draufklicken, fertig. Microsoft lässt dabei eine sehr gute Bild- und Tonqualität rüber. In vielen Fällen will man sich die Filme allerdings nicht am PC-Monitor sondern lieber im Wohnzimmer am großen TV angucken (die MSN Videoqualität reicht dafür aus) oder sie unterwegs auf einem mobilen Player haben. In diesem Fall hilft nur eins: absaugen. Und zwar in möglichst perfekter Qualität und mit möglichst wenig Aufwand.

Die in diesem Beitrag beschrieben Methode ist übrigens völlig legal - es wird keinerlei Kopierschutz umgangen.

Nochmals: Die Tipps in diesem Beitrag funktionieren nicht nur bei MSN Movies, sondern bei JEDEM Videoportal im Internet. Das beschriebene Verfahren ist sozusagen universell einsetzbar. Einzige Vorraussetzung: es braucht einen halbwegs fitten Rechner mit ca 2 GHz Rechenleistung, ein uralter Sperrmüll-PC reicht also nicht.

Wer nur einen "10 Jahre alten Sperrmüll"-PC hat und eine alte analoge TV-Karte, kann allerdings die alte analoge TV-Karte als "Koprozessor" verwenden und kriegt es damit dann auch hin. Wie das gemacht wird, ist im Nickles-Beitrag "Power-Videorecorder zum Nulltarif - Kopierschutz goodbye" (http://www.nickles.de/c/s/30-0054-496-1.htm) beschrieben.

Artikel kommentieren