Linux für alle

PRAXIS: Linux - Software und Pakete installieren und updaten

Ein Jammer. Eigentlich könnte alles sehr simpel sein. Aber dazu sind die Linux-Macher leider zu blöd. Sie schaffen es einfach nicht, sich auf einen standardisierten Weg zu einigen. Zwar läuft die Installation von Software bei allen Linux-Versionen auf sehr ähnliche Weise ab, aber der Weg ist meist total unterschiedlich.

Seien es unterschiedliche Installationsformate oder gar völlig unterschiedlich gestaltete Installationsdialoge. Eines der kotzigsten Gruselinstrumente ist Suse's Yast. Hier sind durchgeknallte Freaks am basteln, die zwar alles können, aber unfähig sind es brauchbar und vor allem kapierbar umzusetzen.

Generell denken sich die Jungs das so. Um ein Programm zu installieren lädt man beispielsweise einfach eine Installationsdatei namens "setup.rpm" runter. Nach Abschluss des Downloads wird die Datei geöffnet und so ein "Installationsassistent" legt los. Der labert so was wie "Soll das Programm installiert werden?". Du drückst "ja" und danach fliegen Dir absurde Fehlermeldungen um die Ohren. Beispielsweise so ein Scheiß wie "Die Abhängingkeit des Pakets in lib-fuck-03.-231-gt konnte nicht aufgelöst werden" oder "Der Downloadsource ist im Verbund mit dödelbla.uzt nicht möglich". Damit es richtig Spaß macht, kriegst Du solche Meldungen natürlich in wirrer Mixtur aus Deutsch und Englisch auf den Schirm geknallt. Die ganz Schlauen googeln natürlich sofort los was zu tun ist und kriegen tonnenweise Tipps von anderen Schlauen, die es irgendwie hingekriegt haben - auch wenn der Weg zum Ziel noch so kompliziert, unlogisch und chaotisch war.

Installationstipps aus dem Internet kannst Du im Prinzip alle wegschmeißen. Wenn etwas auf dem einen Linux Rechner geklappt hat, dann muss das bei Deinem noch lange nicht der Fall sein! Auch ich werde es im Rahmen dieses Beitrages nicht schaffen, einen idiotensicheren Weg zu vermitteln der immer klappt. Wenn Dir irgendeine "Linux-Fachzeitschrift" weismacht, es gäbe einen idiotensicheren Weg, dann schmeiß sie weg - Du wirst schamlos angelogen!

Also, stell ein paar Bier kalt...

Artikel kommentieren