Linux für alle

PRAXIS: Linux - Grafikleistung prüfen, Fehler finden

Grafikkarten unter Linux sind eine heikle Sache. Generell erkennt fast jede Linux-Distribution, jede Grafikkarte. Zumindest irgendwie. Dass ein hübscher grafischer Desktop erscheint, heißt allerdings noch lange nicht, dass eine Grafikkarte unter Linux auch wirklich sauber - mit voller Leistung - läuft. Dieser Beitrag zeigt wie die Grafikkarten-Installation unter Linux geprüft wird.

Noch vor einigen Jahren war die Grafikkarten-Installation unter Linux recht einfach. Denn: Linux nutzte die Leistung einer Grafikkarte nur sehr spärlich, die Karten wurden in einem simplen Standard-Kompatibilitätsmodus gefahren. Das war nicht tragisch, denn die grafischen Oberflächen bei Linux waren damals recht bescheiden, es brauchte keine enorme Grafikkartenleistung.

Das hat sich inzwischen entscheidend geändert. Moderne Linux-Bedienungsoberflächen sind leistungshungrig geworden, verlagen der Grafikkarte immer mehr ab. Auch kann Linux die 3D-Beschleunigung von Grafikkarten inzwischen sehr gut nutzen, wenn eine Grafikkarte sauber installiert ist. Und das ist knifflig.

Die Idee, auf die Download-Seite eines Grafikkartenherstellers zu gehen, den aktuellsten Linux-Treiber zu saugen und ihn zu installieren kannst Du in die Tonne schmeißen...

Artikel kommentieren