Linux für alle

PRAXIS: Digitale Fotoapparate und Webcams - coole Mechanismen

Digitale Fotoapparate sind bei Linux herzlich willkommen. Wer viel knippst und Fotos komfortabel verwalten und bearbeiten will, kriegst alles was er braucht gratis. Hier ein kurzer Streifzug wie digitale Kameras mit Linux unter Gnome und KDE genutzt werden.

Digitale Fotoapparate sind für Linux im Prinzip nichts anderes als Datenträger wie USB-Sticks. Sie werden beim Anstecken automatisch erkannt und der Zugriff auf die Dateien ist per Dateimanager möglich.

Per Konsolenbefehl "lsusb" lässt sich ermitteln, ob Linux eine Kamera richtig erkannt hat. Hier im Beispiel wurde ein Digicam von Casio erkannt.

Auf Wunsch importiert Linux Fotos auch gleich in ein Fototool, mit dem Bildsammlungen komfortabel verwaltet werden können. Inzwischen gibt es zig dieser Fototools für Linux, in diesem Beitrag geht es erst mal um die Standardwerkzeuge, die bei KDE und Gnome typischerweise direkt dabei sind. Die reichen für die meisten Einsatzzwecke sicher aus...

Artikel kommentieren