Internet, ISDN, Modems

PRAXIS: Browser-Abstürze analysieren und beseitigen - Methoden, Tipps und Tricks

Es gibt Probleme die einen fast in den Wahnsinn treiben: beispielsweise wenn der Internet Browser alle Weile sporadisch zusammenbricht. Eventuell ist es immer die gleiche Webseite, die den Totalcrash verursacht, eventuell sind es diverse, manchmal funzt eine bestimmte Webseite, manchmal crasht sie. Das Fiese bei solchen Abstürzen: es gibt oft fast keine Chance sie wirklich zuverlässig reproduzieren zu können oder zu kapieren, WAS den Browser in den Abgrund reißt. Es knallt halt und basta. Hier hilft nur eine detektivische Fehlersuche…

Den perfekt stabilen Browser gibt es nicht. Recht normal ist das Verhalten, dass es irgendwann kracht, wenn "zig Dutzende" Webseiten geöffnet sind und deshalb die Systemresourcen zusammenbrechen. Es kann allerdings auch ansonsten jederzeit beim Aufruf einer Seite krachen. Und daran muss keineswegs die angesurfte Webseite wirklich schuld sein. Browser verabschieden sich in der Regel mit einem wenig aussagenden Absturz-Hinweis (falls überhaupt noch einer kommt):

Typische Crash-Meldung: Der Browser teilt mit, dass ein Problem festgestellt wurde und verabschiedet sich.

Klar - man kann den Browser neu starten und es erneut probieren. Das klappt dann vielleicht oder auch nicht…

Artikel kommentieren