PC selbst gemacht - Seite 5

Pollin - Komponentenwert nachgerechnet

Es gelang leider nicht mehr einen Händler im Internet zu finden, der das Mainboard aus dem Komplett-Set einzeln anbot. Immerhin gab es noch ein paar Händler, die einen AMD Athlon 64 3200+ Prozessor anboten: ab ca 20 Euro ohne Lüfter.

Bei allen gefundenen Angeboten verzichteten die Anbieter wie Pollin.de darauf, ein Komplett-Set inklusive Arbeitsspeicher anzubieten. Aus einem guten Grund. Das vergreiste Mainboard braucht vergeisten DDR-Speicher der ersten Generation (DDR-400) und derlei Module sind inzwischen ekelhaft teuer:

Beispiel Alternate.de: 2 GByte vergreistes DDR-400 RAM kosten hier rund 73 Euro. Für 2 GByte "modernes" DDR2-RAM muss man heute grad mal 20 Euro blechen.

Wer zum "Pollin-Komplettset" also noch Arbeitsspeicher dazu kaufen muss, der landet schnell in einem Kostengrab. Da ist es sogar noch tröstlich, dass das Mainboard ohnehin nur mit maximal 2 GByte bestückt werden kann. Sinn macht das Komplett-Set also bestenfalls, wenn man noch DDR1-Module rumliegen hat.

Der Gruselfaktor geht bei der Grafik weiter. Auf dem Mainboard ist Onboard-Grafik von SiS verbaut (Chipsatz SiS761GX). Deren Leistung war zirka 2005 vielleicht noch erträglich, heute ist sie allerdings witzlos. Manche, die ihren alten PC aufrüsten wollen, werden vielleicht mit dem Gedanken spielen, eine eigenständige "alte" Grafikkarte reinzustecken, die noch rumliegt. Das geht. Allerdings hat das Mainboard nur einen PCI-Express-Steckplatz, also keine Chance für eine alte AGP-Karte (die vermutlich in einem alten Rechner steckt, bei dem das Aufrüst-Kit Sinn machen könnte).

Also: ein vergreistes Mainboard das teuren vergreisten Speicher braucht und das einen vergreisten CPU-Sockel hat. Das ist eine "Endstation", an der sich garantiert nie wieder was aufrüsten lässt. 50 Euro für so ein Komplett-Set sind gerade noch okay. Die Frage, für welchen Rechner diese "Aufrüstung" allerdings noch Sinn macht, ist eine ganz andere.

Pollin.de: hier bietet Pollin auf der Titelseite seines Print-Katalogs "PC-Tuning!" zum "Preis-Knaller!" für nur 49,95 Euro an. Dafür wird ein Mainboard inklusive AMD-Athlon64 Prozessor geliefert.
Conrad Tuning-Komplett-Set: Hier wird ein Asus M3N78-CM Mainboard mit Nvidia-Onboard-Grafik, Athlon64 X2 Prozessor mit 2x2,5 GHz und 2 GByte DDR2 RAM geboten. Preis: 169,95 Euro.
Das Asus M3N78-CM Mainboard aus dem "Komplett-Kit" bietet Conrad einzeln für 64,95 Euro an.
Den Athlon 64 X2 4850e Prozessor aus dem Kit hatte Conrad nicht einzeln im Angebot. Die  günstigste einzeln angebotene "vergleichbare" AMD-CPU war ein Athlon64 X2 5050E mit 2 x 2,6 GHz - also die 0,1 GHz schnellere Variante des Athlon 64 X2. Preis: 67,95 Euro.
1 GByte Arbeitsspeicher DDR2 800 MHz wurde im günstigsten Fall für 9,90 Euro angeboten.
Pollin: vier Aufrüst-Kits für 50 Euro. Eines davon basiert auf einer AMD Athlon Mobile 2800+ CPU, alle anderen auf AMD Athlon 64 Prozessoren.
Direkter Vergleich: gleiches Mainboard, gleicher Preis. Aber: links ein AMD Athlon64 3000+ und rechts ein AMD Athlon64 3200+.
Beispiel Alternate.de: 2 GByte vergreistes DDR-400 RAM kosten hier rund 73 Euro. Für 2 GByte "modernes" DDR2-RAM muss man heute grad mal 20 Euro blechen.
Zur Cebit 2008 wurden die ersten Mainboards mit moderner Onboard-Grafik von AMD/ATI eingeführt. Deren Grafikchips bieten HD/Bluray-Unterstützung und haben auch einen zeitgemäßen HDMI-Grafikausgang um beispielsweise effektiv einen Flachbild-TV ansteuern zu können.
Kombilaufwerke, die Bluray abspielen und CD/DVDs brennen können, gibt es inzwischen für rund 80 Euro.
Passende Grafikkarten, die "kompatibel" zum CrossFireX-Standard des AMD780G sind (beispielsweise mit ATI Radeon HD3450 Chip) gibt es bereits für knapp 30 Euro.
Pollin.de: hier bietet Pollin auf der Titelseite seines Print-Katalogs "PC-Tuning!" zum "Preis-Knaller!" für nur 49,95 Euro an. Dafür wird ein Mainboard inklusive AMD-Athlon64 Prozessor geliefert.
Conrad Tuning-Komplett-Set: Hier wird ein Asus M3N78-CM Mainboard mit Nvidia-Onboard-Grafik, Athlon64 X2 Prozessor mit 2x2,5 GHz und 2 GByte DDR2 RAM geboten. Preis: 169,95 Euro.
Das Asus M3N78-CM Mainboard aus dem "Komplett-Kit" bietet Conrad einzeln für 64,95 Euro an.
Den Athlon 64 X2 4850e Prozessor aus dem Kit hatte Conrad nicht einzeln im Angebot. Die  günstigste einzeln angebotene "vergleichbare" AMD-CPU war ein Athlon64 X2 5050E mit 2 x 2,6 GHz - also die 0,1 GHz schnellere Variante des Athlon 64 X2. Preis: 67,95 Euro.
1 GByte Arbeitsspeicher DDR2 800 MHz wurde im günstigsten Fall für 9,90 Euro angeboten.
Pollin: vier Aufrüst-Kits für 50 Euro. Eines davon basiert auf einer AMD Athlon Mobile 2800+ CPU, alle anderen auf AMD Athlon 64 Prozessoren.
Direkter Vergleich: gleiches Mainboard, gleicher Preis. Aber: links ein AMD Athlon64 3000+ und rechts ein AMD Athlon64 3200+.
Beispiel Alternate.de: 2 GByte vergreistes DDR-400 RAM kosten hier rund 73 Euro. Für 2 GByte "modernes" DDR2-RAM muss man heute grad mal 20 Euro blechen.
Zur Cebit 2008 wurden die ersten Mainboards mit moderner Onboard-Grafik von AMD/ATI eingeführt. Deren Grafikchips bieten HD/Bluray-Unterstützung und haben auch einen zeitgemäßen HDMI-Grafikausgang um beispielsweise effektiv einen Flachbild-TV ansteuern zu können.
Kombilaufwerke, die Bluray abspielen und CD/DVDs brennen können, gibt es inzwischen für rund 80 Euro.
Passende Grafikkarten, die "kompatibel" zum CrossFireX-Standard des AMD780G sind (beispielsweise mit ATI Radeon HD3450 Chip) gibt es bereits für knapp 30 Euro.
Pollin.de: hier bietet Pollin auf der Titelseite seines Print-Katalogs "PC-Tuning!" zum "Preis-Knaller!" für nur 49,95 Euro an. Dafür wird ein Mainboard inklusive AMD-Athlon64 Prozessor geliefert.
Conrad Tuning-Komplett-Set: Hier wird ein Asus M3N78-CM Mainboard mit Nvidia-Onboard-Grafik, Athlon64 X2 Prozessor mit 2x2,5 GHz und 2 GByte DDR2 RAM geboten. Preis: 169,95 Euro.
Das Asus M3N78-CM Mainboard aus dem "Komplett-Kit" bietet Conrad einzeln für 64,95 Euro an.
Den Athlon 64 X2 4850e Prozessor aus dem Kit hatte Conrad nicht einzeln im Angebot. Die  günstigste einzeln angebotene "vergleichbare" AMD-CPU war ein Athlon64 X2 5050E mit 2 x 2,6 GHz - also die 0,1 GHz schnellere Variante des Athlon 64 X2. Preis: 67,95 Euro.
1 GByte Arbeitsspeicher DDR2 800 MHz wurde im günstigsten Fall für 9,90 Euro angeboten.
Pollin: vier Aufrüst-Kits für 50 Euro. Eines davon basiert auf einer AMD Athlon Mobile 2800+ CPU, alle anderen auf AMD Athlon 64 Prozessoren.
Direkter Vergleich: gleiches Mainboard, gleicher Preis. Aber: links ein AMD Athlon64 3000+ und rechts ein AMD Athlon64 3200+.
Beispiel Alternate.de: 2 GByte vergreistes DDR-400 RAM kosten hier rund 73 Euro. Für 2 GByte "modernes" DDR2-RAM muss man heute grad mal 20 Euro blechen.
Zur Cebit 2008 wurden die ersten Mainboards mit moderner Onboard-Grafik von AMD/ATI eingeführt. Deren Grafikchips bieten HD/Bluray-Unterstützung und haben auch einen zeitgemäßen HDMI-Grafikausgang um beispielsweise effektiv einen Flachbild-TV ansteuern zu können.
Kombilaufwerke, die Bluray abspielen und CD/DVDs brennen können, gibt es inzwischen für rund 80 Euro.
Passende Grafikkarten, die "kompatibel" zum CrossFireX-Standard des AMD780G sind (beispielsweise mit ATI Radeon HD3450 Chip) gibt es bereits für knapp 30 Euro.
Pollin.de: hier bietet Pollin auf der Titelseite seines Print-Katalogs "PC-Tuning!" zum "Preis-Knaller!" für nur 49,95 Euro an. Dafür wird ein Mainboard inklusive AMD-Athlon64 Prozessor geliefert.
Conrad Tuning-Komplett-Set: Hier wird ein Asus M3N78-CM Mainboard mit Nvidia-Onboard-Grafik, Athlon64 X2 Prozessor mit 2x2,5 GHz und 2 GByte DDR2 RAM geboten. Preis: 169,95 Euro.
Das Asus M3N78-CM Mainboard aus dem "Komplett-Kit" bietet Conrad einzeln für 64,95 Euro an.
Den Athlon 64 X2 4850e Prozessor aus dem Kit hatte Conrad nicht einzeln im Angebot. Die  günstigste einzeln angebotene "vergleichbare" AMD-CPU war ein Athlon64 X2 5050E mit 2 x 2,6 GHz - also die 0,1 GHz schnellere Variante des Athlon 64 X2. Preis: 67,95 Euro.
1 GByte Arbeitsspeicher DDR2 800 MHz wurde im günstigsten Fall für 9,90 Euro angeboten.
Pollin: vier Aufrüst-Kits für 50 Euro. Eines davon basiert auf einer AMD Athlon Mobile 2800+ CPU, alle anderen auf AMD Athlon 64 Prozessoren.
Direkter Vergleich: gleiches Mainboard, gleicher Preis. Aber: links ein AMD Athlon64 3000+ und rechts ein AMD Athlon64 3200+.
Beispiel Alternate.de: 2 GByte vergreistes DDR-400 RAM kosten hier rund 73 Euro. Für 2 GByte "modernes" DDR2-RAM muss man heute grad mal 20 Euro blechen.
Zur Cebit 2008 wurden die ersten Mainboards mit moderner Onboard-Grafik von AMD/ATI eingeführt. Deren Grafikchips bieten HD/Bluray-Unterstützung und haben auch einen zeitgemäßen HDMI-Grafikausgang um beispielsweise effektiv einen Flachbild-TV ansteuern zu können.
Kombilaufwerke, die Bluray abspielen und CD/DVDs brennen können, gibt es inzwischen für rund 80 Euro.
Passende Grafikkarten, die "kompatibel" zum CrossFireX-Standard des AMD780G sind (beispielsweise mit ATI Radeon HD3450 Chip) gibt es bereits für knapp 30 Euro.
Pollin.de: hier bietet Pollin auf der Titelseite seines Print-Katalogs "PC-Tuning!" zum "Preis-Knaller!" für nur 49,95 Euro an. Dafür wird ein Mainboard inklusive AMD-Athlon64 Prozessor geliefert.
Conrad Tuning-Komplett-Set: Hier wird ein Asus M3N78-CM Mainboard mit Nvidia-Onboard-Grafik, Athlon64 X2 Prozessor mit 2x2,5 GHz und 2 GByte DDR2 RAM geboten. Preis: 169,95 Euro.
Das Asus M3N78-CM Mainboard aus dem "Komplett-Kit" bietet Conrad einzeln für 64,95 Euro an.
Den Athlon 64 X2 4850e Prozessor aus dem Kit hatte Conrad nicht einzeln im Angebot. Die  günstigste einzeln angebotene "vergleichbare" AMD-CPU war ein Athlon64 X2 5050E mit 2 x 2,6 GHz - also die 0,1 GHz schnellere Variante des Athlon 64 X2. Preis: 67,95 Euro.
1 GByte Arbeitsspeicher DDR2 800 MHz wurde im günstigsten Fall für 9,90 Euro angeboten.
Pollin: vier Aufrüst-Kits für 50 Euro. Eines davon basiert auf einer AMD Athlon Mobile 2800+ CPU, alle anderen auf AMD Athlon 64 Prozessoren.
Direkter Vergleich: gleiches Mainboard, gleicher Preis. Aber: links ein AMD Athlon64 3000+ und rechts ein AMD Athlon64 3200+.
Beispiel Alternate.de: 2 GByte vergreistes DDR-400 RAM kosten hier rund 73 Euro. Für 2 GByte "modernes" DDR2-RAM muss man heute grad mal 20 Euro blechen.
Zur Cebit 2008 wurden die ersten Mainboards mit moderner Onboard-Grafik von AMD/ATI eingeführt. Deren Grafikchips bieten HD/Bluray-Unterstützung und haben auch einen zeitgemäßen HDMI-Grafikausgang um beispielsweise effektiv einen Flachbild-TV ansteuern zu können.
Kombilaufwerke, die Bluray abspielen und CD/DVDs brennen können, gibt es inzwischen für rund 80 Euro.
Passende Grafikkarten, die "kompatibel" zum CrossFireX-Standard des AMD780G sind (beispielsweise mit ATI Radeon HD3450 Chip) gibt es bereits für knapp 30 Euro.

Kommentare zu diesem Artikel (2)

hans146
Hallo Mike! Artikel, wie diesem haben für mich einen echten "Lehrbuchcharakter" und darüber hinaus einen hohen Diskussionswert in meinem PC-Unterhaltungskreis". Weiter so! Das Einzige, was ich hier vermisse, ist der zeitliche Bezug Deiner Ausführungen, da in diesem Bereich der Technik, die ständige Weiterentwicklung mit enormen Schritten vorangeht. MfG, Hans
Michael Nickles
Hallo Hans, Die Zahlen und Komponenten in Beiträgen wie diesem veralten natürlich rasend schnell. Das Grundprinzip bleibt aber immmer das gleiche. Dieser Beitrag soll also nach wie vor anregen, Komplett-Aufrüstkits kritisch unter die Lupe zu nehmen und jeweils nach den aktuellen Einzelpreisen zu bewerten. Grüße, Mike

Artikel kommentieren