Zum dritten ...

Pflaster bereithalten!!

Einbau der Laufwerke Überhitzung vorbeugen Wenn Du im Verlauf der Einbauphase plötzlich irgendwo rote Flecken findest dann ist das Blut Keine Panik Es ist wieder mal das passiert was auch Profis beim Hantieren im Gehäuse regelmä ig passiert Du hast Dich irgendwo an einer scharfen Blechkante geschnitten Gehäuse Hersteller geben sich wenig Mühe alles rund und glatt zu schleifen Pflaster drum weitermachen Jedes Laufwerk wird in seinem Schacht mit je zwei Schrauben auf beiden Seiten befestigt Wenn sich die Schrauben nur mit Gewalt reindrehen lassen dann hast Du den falschen Schraubentyp aus dem Beutel erwischt Der Einbau der Laufwerke im Gehäuse ist eine simple Angelegenheit Jedes Laufwerk wird in einen der dafür möglichen Laufwerkschächte gesteckt und auf jeder Seite mit je zwei Schrauben befestigt Für das Diskettenlaufwerk verwendest Du logischerweise einen nach au en offenen Zoll Schacht Gibt es nur Zoll Schächte dann brauchst Du einen Adapter Rahmen Eine Tücke lauert nur dann wenn Du ein verdammt gro es Towergehäuse hast Hier kann es sein da das Diskettenlaufwerk Anschlu kabel zu kurz ist wenn Du das Diskettenlaufwerk ganz oben montieren willst also vorher checken ob es reicht Wie rum Du das Diskettenlaufwerk einbaust ist egal wenn Du Deinen PC bevorzugt im Kopfstand bedienen willst kannst Du das Diskettenlaufwerk natürlich entspechend auf den Kopf stellen Anders verhält es sich bei den Festplatten Sie müssen richtig herum eingebaut werden was keine besondere Phantasie erfordert Der senkrechte Einbau einer Festplatte ist zwar möglich in der horizontalen Lage fühlt sie sich allerdings wohler In einem gro en Towergehäuse ist viel Platz es gibt viele Schächte für Festplatten Wo Du sie einbaust ist egal aber bedenke im Fall von IDE eines Irgendwann wirst Du eine zweite Platte einbauen damit Du das Festplattenkabel nicht atemberaubend verrenken mu t ist es ratsam die zweite Platte direkt unter der ersten einzubauen Wenn Du genug Platz hast la einen Schacht zwischen den beiden Platten frei dann staut sich dort nicht soviel Wärme Festplatten werden hei Das gleiche gilt für das CD ROM In welchem Schacht Du es einbaust ist egal so lange das Anschlu kabel zum Mainboard reicht Günstigerweise baust Du das CD ROM natürlich ebenfalls möglichst so ein da es sich nicht exakt über oder unter einer Festplatte befindet Denk immer daran da alle Laufwerke im Betrieb viel Hitze erzeugen Sorg daher dafür da sie möglichst viel Luft sprich freien Zwischenraum kriegen Verkabelung der Gehäuse Lämpchen und Taster Oft ein Geduldspiel das Verkabeln der Gehäuse Taster und Lämpchen Die Steckpfosten an denen die Gehäuse Tasten und Lämpchen angeschlossen werden müssen sind Dir bereits von der Inbetriebname des Lautsprechers her bekannt Hier eine Zusammenfassung welche Anschlüsse jetzt noch durchgeführt werden müssen Wie einfach oder knifflig die Sache ist hängt von der Qualität Deines Mainboard Manuals an Hier Tips was zu tun ist wenn das Manual nichts taugt Gehe in dieser Reihenfolge vor Anschlu Tip Lautsprecher Die Stifte für den Lautsprecher sind am leichtesten zu erkennen Es sind vier nebeneinanderliegende Pins die in der Regel mit SPK oder SPEAKER beschriftet sind Hier wird der vierpolige Stecker draufgesteckt der vom Lauptsprecher kommt die Polung ist egal Reset Taster Vom Reset Taster im Gehäuse führt ein zweipoliges Kabel weg Es mu auf die beiden Pins des Mainboards die in der Regel mit RESET oder RST beschriftet sind Die Polung ist wie bei allen Tasten egal Ob Du die richtigen Pins erwischt hast lä t sich nach Starten des PCs durch einen simplen Druck auf die RESET Taste feststellen Achtung Wenn Du an den beiden RESET Pins versehentlich eine Lämpchen Leitung anschlie t dann wird ein Dauer RESET aktiviert beim Einschalten des PCs passiert nichts da er denkt irgendein Verrückter würde die RESET Taste kontinuierlich niederhalten Wenn Du den RESET Taster gleich nach dem Lautsprecher als erstes anschlie t stellst Du klar da dieses Problem bei den folgenden Lämpchen Verkabelungen erst gar nicht auftreten kann Power LED Hinter dieser Pin Stecker Bezeichnung verbergen sich die beiden Pins für die Betriebsleuchte des PCs die bei aktiviertem PC aufleuchtet Wie bei allen Lämpchen gilt Die LED Anzeigen haben eine Polung Wird der Stecker falschpolig aufgesteckt dann leuchtet das Lämpchen nicht Meist ist anhand des Manuals der Mainboard und Kabelstecker Beschriftung nicht zu erkennen wie die richtige Polung ist Hier hei t es gegebenenfalls einfach experimentieren kaputtgehen kann dabei nichts IDE LED Mainboards mit Onboard IDE Controller haben in der Regel zwei Pins zum Anschlie en der Festplatten Kontroll LED sie flackert bei jedem Zugriff auf die Festplatte Die entsprechenden Mainboard Pins und der Kabelstecker sind in der Regel mit HDD LED beschriftet Turbo Taster Alte PCs verfügten über einen sogenannten Turboschalter mit dem die Taktrate des Prozessors verlangsamt erhöht werden konnte Dieses alte Relikt wird heute nicht mehr benötigt Du mu t es nur bei einem alten PC beachten Der Turbo Schalter wird über ein zweiadriges Kabel an den TURBO Pins angeschlossen die Polung ist egal Schlüssel Noch vor wenigen Jahren war es üblich einen Schlüssel Schalter im Gehäuse zu haben eine billige Schutzma nahme die es gestattet den PC so abzuschlie en da die Tastatur deaktiviert wird Dieser Schlüsselschalter ist heute kaum noch zu finden Hast Du einen im Gehäuse so kannst Du ihn an den Pins anschlie en die meist mit KEYLOCK bezeichnet sind Versagt die Mainboard Dokumentation ist hierbei oftmals viel Experimentieren nötig Häufig hat der KEYLOCK Pin Pfosten am Mainboard mehr Pins als der Stecker vom Schlüsselschalter Kabel Tip Die Polung ist egal es ist lediglich wichtig die beiden richtigen Pins zu erwischen Suspend Taste Powertaste Altes geht Neues kommt Moderne Mainboards und Gehäuse verfügen im Zuge des Stromspar Zeitalters noch über einen sogenannten SMI Suspend Anschlu Der dient dazu einen Taster anzuschlie en über den das Board den PC in einen grünen Stromspar Modus schaltet wenn kurzfristig nicht damit gearbeitet wird und Du das System nicht komplett ausschalten willst Der Suspend Mechanismus wird über das Stromspar Setup des BIOS aktiviert Betriebssysteme wie Windows OSR unterstützen ihn auch softwareseitig Wenn Du ein neues Board in einem alten Gehäuse einbaust dann hat dieses Gehäuse höchstwahrscheinlich keinen Extra Suspend Taster In diesem Fall kannst Du in der Regel auch den überflüssig gewordenenen Turbo Schalter verwenden Die beiden Suspend Anschlu Pins reagieren bei den meisten Mainboards einfach auf Zustandsänderungen daher ist es egal ob an ihnen ein Taster oder ein Schalter angeschlossen wird Je nach Mainboard kann es sein da ein als Supend Taste mi brauchter Turbo Schalter zweimal gedrückt werden mu um die Suspend Funktion auszulösen Zur Rückkehr in den normalen Betriebsmodus drückst Du einfach eine Taste auf der Tastatur der Suspend Taster ist dazu nicht nötig Wenn Du einen Turbo Schalter als Suspend Taster mi brauchen willst dann stehst Du vor folgendem Problem Das Mainboard hat zwei Suspend Anschlu stifte vom Turbotaster kommt ein dreipoliges Kabel Es ist wurscht wie Du den dreipoligen Stecker vom Turbotaster auf die beiden Suspend Pins draufsteckst die mittlere Leitung vom Turbotaster wird immer verwendet Du kannst den dreipoligen Stecker also einfach überstehen lassen Wichtig Der Suspend Krempel funktioniert nur dann wenn Du im BIOS Setup die Green Funktionen also das Powermanagement des PC aktiviert hast Wenn Du Dich bei den Vorbereitungsma nahmen über meine empfohlenen wei en Aufkleber gewundert hast dann wei t Du spätestens jetzt wofür sie gedacht sind Du kannst damit die Tasten Anzeige Kabelstecker vernünftig beschriften damit das Experimentieren beim nächsten Umbau nicht von vorne beginnt Schon Meinungen hier wie immer Platz zum diskustieren

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.