Intranet selbst gestrickt

NTFS-Berechtigungen

NTFS Berechtigungen anwenden Über die NTFS Berechtigungen regeln Sie nun exakt den Zugriff Allgemeine Verzeichnisse sind von jedermann lesbar aber nicht beschreibbar Die Zugriffberechtigungen für ein Verzeichnis stellen Sie über die Ordner Eigenschaften im Register Sicherheitseinstellungen ein Hier fällt eine Besonderheit auf Zugriffsberechtigungen können in einer Hierarchie vererbt werden wobei die Berechtigungen des jeweils höheren Verzeichnisses übernommen werden Sind viele verschiedene Berechtigungen nötig sparen Sie mit Vererbung Zeit In diesem Beispiel machen wir von der Vererbung keinen Gebrauch Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Vererbbare übergeordnete Rechte übernehmen und klicken Sie im folgenden Dialog auf Entfernen Dadurch verschwindet die Gruppe Jeder sowie alle anderen Einträge Fügen Sie die Gruppe Jeder erneut hinzu Die voreingestellten Berechtigungen lauten Lesen Ausführen Ordnerinhalt auflisten und Lesen Übernehmen Sie diese und fügen Sie nun noch den lokalen Administrator mit Vollzugriff hinzu Der Administrator oder die lokale Gruppe der Administratoren sollten immer und überall Vollzugriff haben in Domänen ist es die globale Admin Gruppe Die Zugriffsrechte für ein Read Only Verzeichnis das jeder anzeigen kann Die Administratorengruppe hat Vollzugriff Erstellen Sie nun im FTP Root die Anwenderverzeichnisse User Home falls noch nicht geschehen Für das Bestücken einer Web Site werden die Daten in diese Verzeichnisse geladen Für reinen FTP Betrieb sollten zwecks Übersicht weitere Verzeichnisse mit entsprechenden Berechtigungen erstellt werden Die Verteilung dieser Berechtigungen ist nicht zuletzt auch Geschmackssache Folgende Aufteilung ist sinnvoll Im User Home gibt es mindestens die zwei Verzeichnisse Upload und Download Im User Home selbst hat der User nur Ausführen Lese Berechtigung er soll nämlich aus Gründen der Übersicht keine Dateien dort speichern können Lese und Ausführen Berechtigung schliesst automatisch Ordnerinhalt auflisten mit ein Ausserdem ist zusätzlich Lese Berechtigung zu erteilen wenn man Ausführen Berechtigung haben möchte Das geht aber automatisch Das Download Verzeichnis erhält die gleichen Berechtigungen Hier stellt der Admin FTP Operator Dateien zur Verfügung die für den User persönlich gedacht sind Nur im Upload Verzeichnis darf auch geschrieben und gelöscht werden Die Berechtigung dafür setzt man am besten auf Ändern Diese Berechtigung entspricht einem Vollzugriff es fehlen lediglich die Berechtigungen Berechtigungen ändern und Besitzrechte übernehmen Besitzrechte übernehmen sollte grundsätzlich nur der Administrator dürfen Diese Funktion ist für den Notfall gedacht wenn nur der Besitzer Zugriff hat aber zum Beispiel nicht erreichbar ist Der Administrator kann dann den Besitz auf sich übertragen Damit ist auch klar dass nur der Administrator Berechtigungen ändern darf Verweigern sollte man vermeiden da die Zugriffssteuerung auch so schon kompliziert genug ist Nicht vergessen in jedem Verzeichnis den Administrator mit Vollzugriff einzutragen Meldet sich ein Anwender mit einem FTP Client an landet er im FTP Root und sieht dort die Home Verzeichnisse der anderen Anwender Manche Clients wie CuteFTP erlauben das Einstellen des Start Verzeichnisses auf dem FTP Server Ansonsten lässt sich das nicht verhindern Er hat jedoch keinen Zugriff aufgrund fehlender Berechtigungen Viel mehr gibt es beim FTP Server nicht einzustellen Es lassen sich Meldungen definieren die bei An und Abmeldung sowie beim Überschreiten der maximal zulässigen Anzahl Verbindungen angezeigt werden Und es kann ein Protokoll geschrieben sowie ein Timeout Sekunden voreingestellt angegeben werden Man kann dem User zum Beispiel keine Meldungen zukommen lassen dazu müsste man eine Datei in seinem Home Verzeichnis erzeugen

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.