Netbooks, Notebooks und Tablets

Notebooks - Ausbau, Erweiterungen und fiese Tücken

Wie Desktop PCs sind auch Notebooks fast alle modular aufgebaut weitgehend mit Standardbauteilen bestückt und erweiterbar Natürlich gibt es Limits das Mainboard und der Prozessor lassen sich nicht mal so eben durch ein anderes ersetzen die Grafik ist onboard Bauarbeiten an RAM und Festplatte indessen sind meist simpel zu bewerkstelligen Der Austausch einer Festplatte ist bei Thinkpads extrem einfach eine Schraube an der Seite lösen Verschlussdeckel abnehmen und die Platte rausziehen Im Rahmen mit den seitlichen Gummihalterungen kann dann einfach eine andere Zoll Platte montiert werden Inzwischen sind SSD Festspeicher sehr beliebt und die Preise purzeln Als Alternative zu einer Festplatte kann in einen Gebrauchten natürlich auch eine SSD eingebaut werden SSDs haben keine beweglichen Teile sind weniger empfindlich und werden weniger warm als Festplatten Bei den Faktoren lautlos und Geschwindigkeit gewinnen ebenfalls SSDs aber man sollte sich da nicht verrückt machen Das gilt auch beim Stromverbrauch Eine gute SSD braucht weniger Saft als eine Platte aber beides macht jeweils nur einen geringen Teil vom Gesamtverbrauch eines Rechners aus es ergeben sich also eventuell kaum dramatische Unterschiede bei der Akkulaufzeit Unterm Strich ist die Frage halt die ob man bereit ist für eine SSD das Zigfache wie für eine Platte zu zahlen Am rechten Gehäuserand von Thinkpads befindet sich der Drivebay da steckt generell ein DVD Brenner Laufwerk drinnen Der Drivebay Einsatz kann leicht herausgenommen werden Alternativ lässt beispielsweise ein Einschub mit einer Festplatte oder einem zusätzlichen Akku einbauen Im Fall einer Festplatte kriegt man halt einen speziellen Rahmen in dem sich eine Zoll Platte montieren lässt ca Euro Aus Platzgründen haben die meisten Notebooks keinen parallelen Port so man den noch braucht und auch die Anzahl der USB Buchsen ist nicht endlos Das lässt sich über externe Adapter natürlich lösen Wer ein tolles gebrauchtes Business Notebook gefunden hat es aber kein Blutooth hat auch das ist kein Ko Kriterum Kleine Winzige USB Adapter die fast komplett in einer USB Buchse verschwinden und Blutooth bereitstellen gibt es für eine handvoll Euros Auch gilt bei Business Notebooks sie haben eventuell Dinge nicht drinnen die bei Desktops schon ewig Standard sind beispielsweise Speicherkarten Leser Auch hier hilft allerdings eine billige USB Adapter Lösung Soll ein Notebook mit einem zusätzlichen Display betrieben werden gilt aktuell haben die meisten Gebrauchten nur einen normalen analogen VGA Ausgang keinen digitalen Ausgang Meist gibt es für Business Modelle aber Dockingstations ca Euro die einen DVI Ausgang bereit stellen Kreuz und quer geht es auch beim analogen TV Ausgang Composite Video SVideo Der war geraume Zeit Standard bei Notebooks inzwischen findet man ihn nicht mehr unbedingt Hier hilft dann nur ein externer VGA TV Adapter der ab Euro zu kriegen ist Auch das mit der Webcam ist so eine Sache Bei den meisten Thinkpads gibt es keine Webcam wobei die Ausnahme die Regel bestätigt Hier hilft dann wiederum nur eine externe Webcam ab Euro Die Frage ist unterm Strich halt was man braucht und wieviel Drumrum Krempel man an ein Notebook dran stecken will Leider gibt es bei Notebooks Ärgernisse auf die man oft nicht achtet Beispielsweise wo sich die Schnittstellen am Gehäuse befinden Leider keine Seltenheit bei diesem HP Notebook befinden sich die Audio Anschlüsse am vorderen Gehäuserand Die Qualität der eingebauten Lautsprecher und die maximale Lautstärke ist bei Notebooks vor allem Business Notebooks meist leider sehr bescheiden Bei stationärem Betrieb empfehlen sich also externe Lautsprecher Den Audio Ausgang braucht man natürlich auch wenn man ein Notebook als kompakte Multimedia Zentrale im Wohnzimmer nutzen will Dann ist es natürlich saublöd wenn die Audiokabel vorne am Gehäuserand raushängen und nicht nur optisch stören sondern auch beim Tippen im Weg sind Einzige Abhilfe ist bei solchen Notebooks eigentlich nur eine Dockingstation

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.