Netbooks, Notebooks und Tablets

Notebook-Displays - Bildschirmauflösung mit Gewalt ändern

Es existiert nur eine einzige Methode um die Darstellung eines Displays garantiert für jede denkbare Situation grö er zu machen eine geringere Grafikauflösung einstellen Im Fall eines LCD Displays ist das eigentlich natürlich Quatsch Im Gegensatz zu allen Röhrenbildschirmen muss hier immer exakt die Auflösung des Displays verwendet werden damit die Darstellung nicht matschig wird Kann ein Display beispielsweise x und es kriegt nur x dann muss es die fehlenden Pixel irgendwie selbst dazurechnen und dabei geht Schärfe verloren Die Frage dabei ist allerdings immer wie matschig der Matsch ist Ein Beispiel Hier wird auf einem Notebook Display online Schafkopf gespielt Das Schafkopf Fenster ist eine Webanwendung aus dem Browser heraus und ziemlich klein auf dem Zoll Notebook Display Bei solchen Webanwendungen Spielen greifen normale Bildschirmvergrö erungs Mechanismen oft leider nicht man kriegt sie nicht durch Zoomen grö er Lässt sich beispielsweise ein Spiel nicht zoomen dann bleibt nur die radikale Methode die Grafikauflösung zu reduzieren Zum Vergleich Links Schafkopfen mit Originalauflösung Rechts wurde knallhart auf von x auf x runtergedreht Das Spielfeld nimmt dann quasi den kompletten Bildschirm ein Klar die Darstellung des x Displays wird beim Runterdrehen natürlich matschig Und eine Breitbildauflösung auf Auflösung x umzustellen führt auch noch zu Verzerrung Dennoch hat man im Fall dieses Spiels und auch anderer trotz Matsch und Verzerrung halt mehr Spiel Bildgrö e und Spielspa Man muss im Zweifelsfall also einfach unter Windows eine andere Auflösung für die Anzeige einstellen Das klingt billig und ist es generell auch aber leider nicht immer Im Fall von Notebooks können durchaus Tücken lauern Hier als Beispiel mal ein Thinkpad mit Intel Onboard Grafik Windows Den Dialog zum Ändern der Bildschirmauflösung kriegt man unter anderem per Rechtsklick auf den Desktop und Option Bildschirmauflösung Im Fall der Intel Onboard Grafik Express Chipset werden im Fall eines LCD Displays mit nativer Auflösung von x Seitenverhältnis diese Auflösungen angeboten x x x x x x Ein Runterdrehen ohne Verlust des korrekten Seitenverhältnisses ist also nur auf x möglich Genauigkeits Fanatiker müssen hier also die Zähne zusammenbei en Wobei eine Portion Verzerrung bei Spielen gewiss Schnuppe ist

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.