Public Preview des neuen Browser erhältlich - Seite 2

Neue Features

Personal Toolbar
Zu den Neuigkeiten gehört eine Weiterentwicklung der Explorerleiste, die man ja bei den Vorgängerversionen im linken Teil des Browserfensters einblenden kann. Sie enthält wahlweise die Favoriten, den Verlauf, ein Web-Suchformular oder die Desktop-Struktur. Die neue „Persönliche Leiste“ kombiniert nun mehrere dieser Explorerleisten zusammen in einem Fenster. Als neues Element findet sich dort ein Media-Player vorinstalliert. Eingeschaltet wird die neue Leiste einfach über die Schaltfläche Persönliche Leiste in der Werkzeugleiste.


Die Explorerleiste wurde kräftig aufgemöbelt: Statt einer Leiste lassen sich dort nun mehrere gleichzeitig unterbringen.

Die Persönliche Leiste kann erweitert werden. Und hier zeigt sich, dass Luna auch an der Standalone-Version des IE6 nicht spurlos vorbeigegangen ist: Der Dialog zur Konfiguration der Persönlichen Leiste sieht fast genau so aus wie in Windows XP:


Über diesen Dialog wird die Persönliche Leiste konfiguriert: Neue Module lassen sich aus dem Internet laden.

Neue Module wie etwa für Nachrichten, Reisen oder ein Kalendermodul sind aus dem Internet abrufbar. Diese Erweiterungen sind schnell und bequem installiert. Die Persönliche Leiste ist allerdings nichts Neues: Netscape hat sie bereits letztes Jahr im Communicator 6 vorgestellt.

Bildsymbolleiste
Der IE bietet noch eine weitere neue Leiste: Bewegt man die Maus über ein Bild auf einer HTML-Seite, erscheint eine kleine Leiste mit Funktionen zum Speichern, Drucken, Versenden als E-Mail oder zum Öffnen des Ordners Eigene Bilder. Microsoft nennt das 1-Klick-Funktionen. Diese Bildsymbolleiste (Image Toolbar) wird in den Internetoptionen im Register Erweitert unter Multimedia/Bildsymbolleiste aktivieren eingeschaltet. Allerdings erschien die Bildsymbolleiste im Test nicht bei jedem Bild.


Neue Funktionen für Bilder: Mit den 1-Klick-Funktionen kann ein Bild blitzschnell gespeichert, gedruckt oder als E-Mail versendet werden.

Automatische Bildgrößenanpassung
Neu ist ebenfalls eine kleine Erweiterung bei der Darstellung von Bildern im Internet Explorer: Die Skalierung (Auto Image Resize) sorgt dafür, dass das Bild immer vollständig sichtbar bleibt, wenn das Browserfenster vergrössert oder verkleinert wird. Diese Option ist ebenfalls in den Internetoptionen unter Automatische Bildgrößenanpassung aktivieren konfigurierbar.

Artikel kommentieren