Linux für alle

Multidisplay-Betrieb - technische Hintergründe

Sämtliche Multi Bildschirm Einstellungen die in den grafischen Einstelldialogen durchgeführt werden bewirken unter der Haube eigentlich nur Eintragsänderungen in der xorg conf Datei Klappt eine Einstellungsautomatik nicht kann man also durchaus manuell ran an die xorg conf Sind zwei Bildschirme angeschlossen dann sieht das in der xorg conf typischerweise so aus Section Monitor HorizSync source edid VertRefresh source edid Identifier Monitor VendorName Unknown ModelName Samsung SyncMaster HorizSync VertRefresh Option DPMS EndSection Section Monitor HorizSync source edid VertRefresh source edid Identifier Monitor VendorName Unknown ModelName Iiyama AS D HorizSync VertRefresh Option DPMS EndSection Section Device Identifier Videocard Driver nvidia VendorName NVIDIA Corporation BoardName GeForce FX BusID PCI Screen EndSection Section Device Identifier Videocard Driver nvidia VendorName NVIDIA Corporation BoardName GeForce FX BusID PCI Screen EndSection Section Screen Identifier Screen Device Videocard Monitor Monitor DefaultDepth Option metamodes CRT nvidia auto select SubSection Display Depth Modes x x x x x EndSubSection EndSection Section Screen Identifier Screen Device Videocard Monitor Monitor DefaultDepth Option metamodes CRT nvidia auto select CRT x SubSection Display Depth Modes x x x x x EndSubSection EndSection Konkret werden im Fall von zwei Bildschirmen die xorg conf Abschnitte für Monitor Grunddaten des Monitors Screen Auflösung der Arbeitsfläche und Device Grafikakrte verdoppelt Es gibt also zwei Monitore Monitor und Monitor zwei Arbeitsflächen Screen und Screen und zwei Grafikkarten Device und Device Die beiden VGA Ausgänge der Grafikkarte werden also wie zwei einzelne Grafikkarten behandelt Wer sich den obigen xorg conf Ausschnitt genauer anguckt wird erkennen dass alles recht logisch ist Zuerst wird in Section Monitor beispielsweise ein Monitor definiert und welche Auflösung der technisch beherrscht Dann wird in Secion Device der erste Ausgang der Grafikarte als Videocard definiert und darunter im Screen Eintrag angegeben dass an diesem Ausgang der Monitor hängt Die Troubleshooting Ma nahmen sind also gleich wie wenn nur ein Monitor verwendet wird beispielsweise eine bestimmte Auflösung erzwingen falls sie nicht automatisch richtig erkannt wird

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.