Werbung nein danke

Methode 2: Sämtliche Geräte im Heimnetzwerk auf externen Werbeblocker umleiten

Bild Beispiel Ändern des DNS Eintrags bei Linksys Router Hier wird als DNS Server die statische IP Adresse des Raspberry Pi Pi Hole eingetragen Die Methode ist wie gesagt die simpelste und eine gute Trockenübung um die grundsätzliche Funktionsweise des externen Werbeblockers auszuprobieren Praktischer ist es das komplette Heimnetzwerk so umzuändern dass jegliche Geräte Pi Hole als DNS Server verwenden Bevor Methode durchgezogen wird empfiehlt es sich selbsterklärend Methode auf dem Testrechner wieder rückgängig zu machen doppelt gemoppelt bringt beim Testen und auch dauerhaft nichts Wo der DNS Server Eintrag im Router geändert wird ist leider nicht standardisiert jeder Router Hersteller hat blöderweise sein eigenes Setup Generell gehen Router so vor dass sie sich den DNS Server automatisch vom Internetanbieter mitteilen lassen Und diesen DNS Server reichen sie dann an alle Geräte weiter die im Heimnetzwerk teilnehmen Verbindet sich ein Gerät im Heimnetzwerk mit dem Router dann kriegt es von ihm also nicht nur eine IP Adresse sondern auch den DNS Server oder mehrere des Internetanbieters mitgeteilt Ganz wichtig beim Rumprobieren Wenn im Router die DNS Einstellungen geändert werden dann kriegen das angeschlossene Geräte nicht automatisch mit Sie verwenden weiterhin den DNS Server der ihnen beim Betreten des Netzwerks mitgeteilt wurde Erst bei einer Neuverbindung wird auch ein anderer DNS Server mitgeteilt Nach DNS Einstellungsänderungen im Router müssen Geräte also neu einloggen damit sie den neuen DNS Server mitgeteilt kriegen Im simpelsten Fall hei t das Netzwerkkabel abziehen und wieder dran stecken oder WLAN Verbindung trennen und wieder neu starten An dieser Stelle hei t es also ab ins Setup des Routers Der DNS Server Krempel befindet sich meist recht weit oben direkt bei den Grundeinstellungen Bei Linksys Routern siehe Bild gibt es beispielsweise Zeilen in die statische DNS Adressen eintragbar sind Steht dort überall dann hei t das dass der Router einfach die vom Internetanbieter mitgeteilten DNS Einstellungen schnappen soll Wird aber ein manueller DNS Server eingetragen dann nimmt der Router eben diesen Hier wird also wie schon bei Methode die feste IP Adresses des Raspberry Pi Pi Hole reingemacht hier im Beispiel wieder Nochmals nach Ändern dieser DNS Einstellung im Router müssen die verbundenen Geräte im Netzwerk getrennt und frisch eingeloggt werden damit sie die Änderung raffen

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.