Contra Nepp - Seite 2

McAfees erste Reaktion - deutsche Beschwerden sinnlos

Hut ab. Freitagnachmittag ging die Beschwerde-Email raus und 24 Stunden später kam prompt eine Antwort-Email des McAfee SiteAdvisor Support:

Bild. Email von McAfee: Thank you for contacting us. SiteAdvisor can only answer support questions written in English. We apologize for this aggravation. For McAfee support and billing in your language, please browse to…

"Support-Anfragen" können bei SiteAdvisor also nur in Englisch verfasst werden. Für Support in einer anderen Sprache, listet McAfee am Ende der Mail diverse weltweite Niederlassungen beziehungsweise McAfee-Webseiten auf. Darunter auch http://www.mcafee.com/de.

Da ist also ein US-Unternehmen, das deutsche Seiten bewertet und gegebenenfalls mit deutschem Text verurteilt. Und den Betreibern der deutschen Seite wird keine direkte Möglichkeit gegeben, sich in Deutsch beschweren zu können. Sie müssen zermürbend selbst rauskriegen, wo sie sich überhaupt beschweren können.

Der McAfee-Link führt natürlich auf die ganz normale deutsche Webseite des Unternehmens.

Im Bereich "Über uns" gibt es eine Kontaktseite. Dort wird unter anderem eine McAfee-Niederlassung in München aufgelistet und es gibt sogar eine E-Mail-Adresse: info_deutschland@mcafee.com.

Kurzum: Ich habe die Mail am Montag um 16 Uhr an die Email-Adresse der deutschen Niederlassung geschickt (info_deutschland@mcafee.com) - eine andere "brauchbare" Kontaktadresse konnte ich nicht finden.

Bizarres zwischendurch: Das von McAfee als riskant eingestufte Download-Portal "softonic" bietet sogar den Download des McAfee SideAdvisors an.

Artikel kommentieren