Festplatten - Fakten Tipps Tricks

Klasse Idee, beschissen umgesetzt

Mal ernsthaft Terabyte sind jede Menge Holz und Euro sind jede Menge Kohle Terabyte VERLIEREN ist richtig bullshit Und dazu bietet Western Digital viel Gelegenheit Sorry aber wenn es schon nicht mal gelingt das Hauptmenü einer Software aufzurufen weil die mit einem unbekannten Fehler crasht und danach sich nicht mal eine Software Aktualisierung durchführen lässt und sich nicht mal eine brauchbare Anleitung in Deutsch finden lässt dann ist das einfach zu viel Wenn schon die Basis so ein Murks ist dann werd ich so einer Platte garantiert nicht Daten anvertrauen Wenn Programmierer bereits bei dieser Substanz versagen dann trau ich ihrem Backup Mechanismus erstrecht nicht Egal Selbst wenn das mit der Software alles reibungslos funktioniert hätte wäre mein Urteil vernichtend ausgefallen Praktisch ALLE externen Festplatten lassen sich wahlweise flach auf dem Tisch liegend oder mit irgendwelchen Halterungen hochkant aufstellen Eine brauchbare stabile Lösung Halterung für hochkantes Aufstellen habe ich bislang noch nicht gesehen und ich hatte viele verrückte Lösungen in den Fingern Die meisten Konstruktionen sind elend wacklig fallen leicht um Und so ein Umfallen kann einer Platte den vollen Knall bescheren Dann sind mit einem Schlag alle Daten im Sack Im Fall einer Western Digital My Book Elite und ähnlichen Modellen hat man leider keine Wahl Diese Dinger werden ausnahmslos hochkant aufgestellt die Möglichkeit zum sicheren Flachlegen existiert nicht wirklich Western Digital verkauft es unter anderem als Vorteil dass die neuen My Book Modell noch schlanker weniger breit sind Konkret hei t das dass sie noch leichter umkippen können Klar Was sich hochkant hinstellen lässt das lässt sich natürlich auch flach hinlegen Flachgelegte My Book Elite das sieht halbwegs schick aus und es droht kein Umfallen Natürlich legt man die Platte so rum flach dass das Display lesbar ist Leider sieht Western Digital diese Aufstellmöglichkeit nicht wirklich vor Es gibt keine Gummifüsse für diese Lage die Platte liegt dann halt einfach mit dem glatten Seitenteil auf dem Tisch Als Abhilfe kann man sich ein paar Filzstücken oder was immer draufkleben Allerdings ist es fatal die Platte wie gezeigt flach hinzulegen Denn die drinnen verbaute Festplatte steht dann auf dem Kopf Mechanisch ist das theoretisch kein Problem Aber Platten werden im Betrieb warm und Wärme steigt von unten nach oben Die Elektronik einer Platte befindet sich typischerweise immer an der Unterseite Liegt die Platte auf dem Kopf dann kriegt ihre Elektronik natürlich permanent eine Wärmedusche ab Was das auf Dauer bedeutet kann sich jeder sicher denken Besonders fatal bei der Sache man sieht es von Au en nicht dass die Platte bei flachgelegtem Gehäuse drinnen auf dem Kopf steht Gewiss wird keiner auf die Idee kommen dass er das Gehäuse so rum flach hinlegen muss dass das Display und die Beschriftung auf Rückseite auf dem Kopf steht Zum Gehäuse der My Book Elite Baureihe sieht schick aus aber ist lumpiges dünnes Plastik Und voll glatt Das hei t dass man die Platte nicht angenehm mal eben mit einer Hand packen und transportieren kann sei rutscht leicht durch Lumipger geht es wirklich nicht mehr Obwohl ich das Gehäuse so pfleglich wie möglich behandelt habe waren auf der Oberfläche nach ein paar Stunden bereits mehrere Kratzer zu sehen Vermutlich reichen schon ein paar Staubkörner am Finger aus um das Gehäuse optisch zu lynchen Auch ist das Gehäuse eine Einbahnstra e Man kriegt es bei der Herstellung zwar zu aber danach eigentlich nie wieder auf ohne es zu zerstören Es existieren keine Schrauben alles wird innen mit Plastikschnappern einmalig festgeklinkt Wer im Internet rumsucht wie man so eine My Book aufkriegt wird Zerlege Tipps finden Die meisten alle enden in der Praxis allerdings mit einem zerstörten Gehäuse Es ist ja verständlich dass ein Hersteller aus Garantiegründen nicht will dass man sein Zeugs zerlegt Im Fall von externen Platten kann das aber irgendwann unvermeidlich sein Funzt so eine externe USB Platte irgendwann nicht mehr dann liegt das sehr oft nicht an der Platte selbst sondern an der verreckten USB Ansteuerungsplatine Holt man die Platte raus und hängt sie direkt an einen PC dann bestehen gute Chancen dass man an die Daten rankommt Dass dazu eine Zerstörung des Gehäuses nötig ist ist nicht akzeptabel Nervig die Platte hat zwar einen Ein Austaster lässt sich aber nicht wirklich ausschalten Im ausgeschalteten Standby Modus blinkt permanent vorne eine blaue LED Rückseite des Gehäuses mit Ein Austaster USB Buchse und Strombuchse Western Digital hat sich leider für die winzigste USB Buchsen Variante entschieden verwendet nicht die bei dieser Gehäusegrö e übliche normale USB Buchse Das ist in mehrfacher Hinsicht ärgerlich Zum einen sind die kleinen USB Stecker fummliger und zum anderen nicht so gängig wie die normalen Ärgerlich ist auch der Ein Aus Taster Der sitzt quasi komplett flachbündig in der Gehäuserückwand man kann in nicht fühlen wenn man hinten ans Gehäuse langt Also immer Hingucken was natürlich nervig ist Das einzige Highlight der My Book Elite ist eigentlich ihr E Ink Display Das Display des Elite Modells bleibt auch bei fehlender Stromversorgung aktiv lesbar Das Display lässt sich über die mitgelieferte Software auch invertieren Anstelle des voreingestellten PICTURES lässt sich auch was beliebiges anderes eintragen Drunter daneben gibt es einen kleinen Balken der den Füllstand der Platte anzeigt daneben die freie Kapazität als Zahlenangabe Au erdem zeigt es auch an ob die Platte gelockt also verschlüsselt ist Das Display sieht recht cool aus ob es funktionell wirklich einen Nutzen hat ist so eine Sache Wer zig My Book Elite in sein Bücherregal stellt der wird das gewiss praktisch finden Generell tut es ein beschrifteter Aufkleber natürlich auch

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.