Fehlkäufe vermeiden - Seite 2

Karten und Methode

Inzwischen gibt es viele verschiedene Methoden um einen Video-/TV-Ausgang am PC zu kriegen. Hier ein Schnellüberblick:

Video-Ausgang Methode"Video-Ausgang Vorteile Nachteile Bemerkung
Externer VGA-Wandler

- Geringer Installationsaufwand

- kein Steckplatz-Verbrauch

- Meist qualitativ schlechter als gute Grafikkarten-Videoausgänge

- meist nur geringe Einstellmöglichkeiten bezüglich Bildjustierung.

Bringt einfach die PC-Monitor-Darstellung 1:1 auf den Fernseher, kaum Kompatibilitätsprobleme.Aber: Die Qualitätsunterschiede bei diesen Dingern sind dramatisch. Ab 100 Euro sind "brauchbare" Geräte zu kriegen.
Grafikkarte mit "TV-Ausgang"

Grafik-Kombikarte

- Keine externe Box nötig

- meist bessere Qualität als externer VGA-Wandler.

- Kurzfristige Anschaffung, muß mit der nächsten Grafikkarte "neu bezahlt" werden. Vorsicht: Der Leistungunterschied bei den TV-Ausgängen von Grafikkarten ist dramatisch!
Kombikarte mit Video-Ausgang

Grafik-Kombikarte

- Keine externe Box nötig,

- meist bessere Qualität als externer VGA-Wandler

- Video-In und Out auf einer Karte.

- Modelle mit aktueller 3D-Leistung sehr teuer

- Kurzfristige Anschaffung, muß mit der nächsten Grafikkarte "neu bezahlt" werden.

- meist weniger stabil als Einzelkarten

Vorsicht: Der Leistungunterschiede bei TV-Ausgängen von Grafik-Kombikarten ist dramatisch!
Sat/TV-Karte

- Keine externe Box nötig,

- meist bessere Qualität als externer VGA-Wandler.

- Der Video-Ausgang einer Sat/TV-Karte läßt (falls vorhanden) in der Regel nur das TV-Bild raus, ist also kein richtiger "Videoausgang", der alles vom PC wiedergeben kann. Bei dieser Lösung durchläuft das Videosignal meist gar nicht den PC, es kommt direkt aus der Karte raus. Für Tricksereien ist so ein TV-Ausgang ziemlich witzlos.
MPEG2/DVD-Karte mit Video-Ausgang



- Keine externe Box nötig, meist bessere Qualität als externer VGA-Wandler. - Auch hier kommt nur das DVD-Bild aus dem Ausgang raus und sonst nichts! Diese Karten sind praktisch sinnlos geworden, nur interessant für uralte PC mit weniger als 400 MHz.
Selbstbau

Billig. Riskant. Von Bastellösungen ist ausnahmslos abzuraten. Dafür sind Grafikkarten mit TV-Ausgang zu billig geworden.
Notebook mit TV-Ausgang - Kompakteste transportable Methode - Funktionsumfang oft eingeschränkt Unbedingt checken, ob gleichzeitg TV-Ausgang und Display aktiverbar!

Seit 2000 sind TV-Ausgänge bei Grafikkarten fast eine Selbstverständlichkeit geworden. Grafikkarten mit TV-Ausgang kosten meist nur 25-50 Euro mehr als Karten ohne. Die beste billigte und praktischste Lösung ist also eine Grafikkarte mit TV-Ausgang. Aber leider auch die tückischste. Die Qualitäts- und Funkionalitäts-Unterschiede und gravierend. UND: Die beste 3D-Karte hat noch lange nicht den besten TV-Ausgang...

Artikel kommentieren