Vernetzung

IP Adressen für die Internet-Nutzung

IP Adressen für die Internet Nutzung Was passiert aber nun wenn ein Rechner oder ein ganzes LAN Zugang zum Internet erhalten soll Auch das ist leider einfacher gefragt als beantwortet denn die richtige Antwort hängt von einer ganzen Menge an Begleitumständen ab So ist es zum Beispiel wichtig zu wissen ob das LAN eine feste oder eine temporäre Internet Verbindung erhalten soll Ebenso ist es wichtig zu wissen ob einer oder mehrere Rechner im LAN für andere Rechner im Internet sichtbar sein sollen oder nicht Im einfachsten Fall ist es so das ein Rechner mit einer Festverbindung ans Internet angeschossen wird Dabei hat der Rechner einfach eine feste Internet Adresse und verhält sich ganz so wie jeder andere Host im Internet Nur das ist wohl bei Rechnern aus Heimnetzen eher selten der Fall Wer hat schon eine Standleitung daheim Der weitaus üblichere Fall ist der das ein einzelner Rechner mittels einer halb temporären Verbindung ans Internet angeschlossen wird Dabei wird zunächst eine telefonische Verbindung oder eine per DSL zwischen dem Rechner und einem ISP hergestellt Auf Seiten des Clients kommt dabei passende Software zum Zuge und die funktioniert dann genau so wie ein DHCP Client Für die Verbindung zum ISP und über diesen zum Internet teilt der Rechner des ISP dem Client eine gültige IP Adresse mit Zusätzlich zu dieser Angabe werden auch Informationen über zu verwendenden Routen und DNS Server übermittelt Damit kann der Client ganz normal im Internet operieren ohne eine feste IP Adresse zu besitzen denn die vom ISP zugeteilte Adresse reicht völlig aus Die Adresse die hier zugeteilt wird stammt natürlich auch nicht aus dem privaten Adressraum sondern aus einem Pool von IP Adressen der dem ISP gehört Die zugewiesene Adresse ist also eine gültige und routbare Adresse wird allerdings immer nur temporär von unterschiedlichen Computern verwendet Eigene IP Adresse herausfinden Wird also ein Rechner per Wahlleitung mit dem Internet verbunden dann erhält man die benötigte IP Adresse vom ISP Das ist schön macht aber unter Umständen Probleme denn für bestimmte Funktionen muss man die eigene IP Adresse kennen Nachdem diese aber automatisiert zugeordnet wird kennt man die Adresse von Haus aus eben nicht Man kann aber herausfinden welche Adresse einem zugewiesen wurde Das geht unter Windows auf der Kommandozeile Bei Windows x hat das passende Programm den Namen winipcfp bei Windows NT XP und trägt das Programm den Namen ipconfig Beide Programme werden auf der Kommandozeile gestartet und zeigen dann alle relevanten Informationen über die vorhandenen TCP IP Netzwerkverbindungen an Und zu diesen Informationen gehören eben auch die IP Adressen die für die vorhandenen Netzwerkkarten verwendet werden Wer mag kann seine IP Adresse auch mit einer Hilfsseite von Nickles de herausfinden http www nickles de v tools ip info php

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.