Fernbedienung anwerfen

Infrarot - Kontaktprobleme schnell beseitigt

Im Idealfall läuft es so ab Der USB Infarot Adapter wird einfach in eine USB Buchse am PC gesteckt Windows XP erkennt das Ding und konfiguriert es binnen weniger Momente Eventuell muss noch die Setup CD eingelegt werden die zum USB Infrarot Adapter gehört Danach wird die Datensoftware die zum Handy passt auf dem PC gestartet Jetzt muss das Handy in Sichtkontakt mit dem USB Infrarot Teil gelegt und im Handy Einstellmenü der Infrarot Modus aktiviert werden Dann nehmen Handy und Software Kontakt auf Thema erledigt Im Blödfall finden sich Handy und PC allerdings nicht obwohl Windows den USB Infrarot Adapter tadellos erkannt und installiert hat Hier der generelle Schritt für Schritt Schlachtplan um ein Handy per Infrarot mit dem PC zu verbinden Verbindungsschritt Tipp Infrarot Schnittstelle am PC installieren Zunächst braucht es eine Infrarot Schnittstelle am PC Notebooks haben das in der Regel bereits von Haus aus drinnen Desktop PCs nicht Zwar verfügen die meisten Mainboards über einen Infrarot Anschluss die nötige Infrarot Sende Empfangseinheit wird aber meist nicht mitgeliefert und ist nachträglich nur schwer zu beschaffen Universeller und simpler ist dann die Anschaffung eines Infrarot USB Adapters der den gleichen Zweck erfüllt Gerätemanager Einstellungen prüfen Nach Anschluss eines Infrarot Adapters ist im Gerätemanager zu prüfen ob dieser korrekt installiert ist Handy Infrarot für ersten Test aktivieren Ist der PC infrarot bereit kann ein erster Test mit dem Handy durchgeführt werden Sobald auf dem Handy die Infrarot Verbindung aktiviert wird und das Handy in Sichtkontakt mit dem PC Infrarot Sender Empfänger gebracht wird sollte in der Taskleiste eine Sprechblase erscheinen die mitteilt dass das Handy als Infrarotgerät gefunden wurde Das kommunikationsbereite Handy wird dann im Windows Taskbar als Bildsymbol angezeigt Bei guten Handy Herstellern ist die Sache damit bereits erledigt Ein Klick auf das Handy Bildsymbol in der Taskleiste genügt um einen Dateimanager zu öffenen und Daten mit dem Handy auszutauschen Datenübertragungssoft ware installieren Leider machen es viele Handy Hersteller komplizierter als nötigt beispielsweise Samsung Zum Datenaustausch reichen hier die Windows Boardmittel nicht aus es wird eine eigene Datenübertragungssoftware benötigt a Virtuellen COM Port Treiber installieren Benötigt ein Handy eine eigene Datensoftware dann ist leider nicht sichergestellt dass sie auf Anbieb funktioniert Oftmals wird noch ein spezieller Treiber benötigt damit die Kommunikation klappt b COM Einstellungen prüfen Funktioniert die Übertragung trotz Installation des Extra Treibers nicht kann es an falschen COM Einstellungen liegen Lichtverhältnisse abchecken Wurde bis hier alles richtig gemacht und es geht trotzdem nichts dann kann das an den Lichtverhältnissen liegen Starke Lichtquellen können die Infrarot Kommunikation stören Es sollte also darauf geachtet werden dass Handy und PC ungeblendet miteinander reden können Soviel zum Grundschlachtplan jetzt zu den Details

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.