Allgemeines - Seite 2

Hardcore von Mai bis August

In der Zeit von Mai bis August ist Hardcore-Durcharbeiten angesagt, Freizeit fällt flach. Damit die Nickles-typische Sprachqualität entsteht, muss ich gut drauf sein wenn ich schreibe. Dafür sorgt der hier:

Zuverlässig, professionell: der Mann aus dem Getränkeladen von nebenan. Wenn ich alle paar Tage einen Kasten Bier (Augustiner Edelstoff) raufschleppe, ärger ich mich jedes Mal grün und blau, dass das Bier nicht als Arbeitsmaterial steuerlich absetzbar ist.

Kapitel für Kapitel wird geschrieben und per Internet an einen sehr bösen Menschen geschickt: meinem Kontrolleur. Das ist ein Fachredakteur der alles penibel inhaltlich abcheckt und sicherstellt, dass alle Beiträge im Buch perfekt sind. Motzt der Kollege, dann muss ich nachbessern.

Ist ein Kapitel inhaltlich abgesegnet wandert es zum Textkorrektorat. Da sitzen dann die Leute die sich nonstop mit den Tücken der instabilen deutschen Rechtschreibung rumprügeln müssen. Abgesehen vom Ausmerzen meiner Rechtschreibfehler wird im Korrektorat auch gleich rumzensiert. Wenn ich "Scheiße" schreibe, dann machen die so was wie "Mist" draus, damit es nicht zu brutal klingt. Immerhin hab ich es beim neuen PC-REPORT 2006 geschafft auf dem Buchrücken das Wort "Bullshit" unterzubringen.

Korrektorat ausgetrickst: Da ich den letzten Text erst in allerletzte Sekunde vor Druck geliefert hab, hat es das Wort "Bullshit" auf den Rückumschlag des PC-REPORT 2006 geschafft.

Vom Textkorrektorat geht der Krempel dann zum Rechtsanwalt. Der checkt die Texte ab ob sie juristisch korrekt sind. Schließlich geht der PC-REPORT vielen Herstellern an den Kragen die ihre Kunden verarschen - und das muss auf Hieb- und Stichfestigkeit geprüft werden. Wo es dem Anwalt zu heikel wird, geht er mit einem Filzstift ran und schwärzt kritische Stellen aus.

Anschließend ist das Buch so weit, dass es gesetzt, layoutet werden kann. Das ist im Fall des PC-REPORT extrem zeitaufwändig und knifflig. Zigtausend Bilder und Tabellen müssen perfekt im zweispaltigen Layout eingebunden werden. Die meisten Bücher verwenden nur eine Spalte, weil sich das schneller erledigen lässt. Aber zweispaltig lässt sich die Sache besser lesen und es geht mehr drauf auf eine Seite.

Knallvoll: Dank zweispaltigem Layout geht in den PC-REPORT verdammt viel rein.
Dieser Generator dient seit vielen Jahren dazu, Word-Dokumente in interaktives HTML umzuwandeln.
Zuverlässig, professionell: der Mann aus dem Getränkeladen von nebenan. Wenn ich alle paar Tage einen Kasten Bier (Augustiner Edelstoff) raufschleppe, ärger ich mich jedes Mal grün und blau, dass das Bier nicht als Arbeitsmaterial steuerlich absetzbar ist.
Korrektorat ausgetrickst: Da ich den letzten Text erst in allerletzte Sekunde vor Druck geliefert hab, hat es das Wort "Bullshit" auf den Rückumschlag des PC-REPORT 2006 geschafft.
Knallvoll: Dank zweispaltigem Layout geht in den PC-REPORT verdammt viel rein.
PC-REPORT 2006: Höher als eine Bierflasche!
PC-REPORT 2006: Breiter als eine Bierflasche!
Luxus pur: Das goldfarbene Lesebändchen - damit sich niemand in den 1.100 Seiten verirrt.
Feierabend.
Dieser Generator dient seit vielen Jahren dazu, Word-Dokumente in interaktives HTML umzuwandeln.
Zuverlässig, professionell: der Mann aus dem Getränkeladen von nebenan. Wenn ich alle paar Tage einen Kasten Bier (Augustiner Edelstoff) raufschleppe, ärger ich mich jedes Mal grün und blau, dass das Bier nicht als Arbeitsmaterial steuerlich absetzbar ist.
Korrektorat ausgetrickst: Da ich den letzten Text erst in allerletzte Sekunde vor Druck geliefert hab, hat es das Wort "Bullshit" auf den Rückumschlag des PC-REPORT 2006 geschafft.
Knallvoll: Dank zweispaltigem Layout geht in den PC-REPORT verdammt viel rein.
PC-REPORT 2006: Höher als eine Bierflasche!
PC-REPORT 2006: Breiter als eine Bierflasche!
Luxus pur: Das goldfarbene Lesebändchen - damit sich niemand in den 1.100 Seiten verirrt.
Feierabend.
Dieser Generator dient seit vielen Jahren dazu, Word-Dokumente in interaktives HTML umzuwandeln.
Zuverlässig, professionell: der Mann aus dem Getränkeladen von nebenan. Wenn ich alle paar Tage einen Kasten Bier (Augustiner Edelstoff) raufschleppe, ärger ich mich jedes Mal grün und blau, dass das Bier nicht als Arbeitsmaterial steuerlich absetzbar ist.
Korrektorat ausgetrickst: Da ich den letzten Text erst in allerletzte Sekunde vor Druck geliefert hab, hat es das Wort "Bullshit" auf den Rückumschlag des PC-REPORT 2006 geschafft.
Knallvoll: Dank zweispaltigem Layout geht in den PC-REPORT verdammt viel rein.
PC-REPORT 2006: Höher als eine Bierflasche!
PC-REPORT 2006: Breiter als eine Bierflasche!
Luxus pur: Das goldfarbene Lesebändchen - damit sich niemand in den 1.100 Seiten verirrt.
Feierabend.
Dieser Generator dient seit vielen Jahren dazu, Word-Dokumente in interaktives HTML umzuwandeln.
Zuverlässig, professionell: der Mann aus dem Getränkeladen von nebenan. Wenn ich alle paar Tage einen Kasten Bier (Augustiner Edelstoff) raufschleppe, ärger ich mich jedes Mal grün und blau, dass das Bier nicht als Arbeitsmaterial steuerlich absetzbar ist.
Korrektorat ausgetrickst: Da ich den letzten Text erst in allerletzte Sekunde vor Druck geliefert hab, hat es das Wort "Bullshit" auf den Rückumschlag des PC-REPORT 2006 geschafft.
Knallvoll: Dank zweispaltigem Layout geht in den PC-REPORT verdammt viel rein.
PC-REPORT 2006: Höher als eine Bierflasche!
PC-REPORT 2006: Breiter als eine Bierflasche!
Luxus pur: Das goldfarbene Lesebändchen - damit sich niemand in den 1.100 Seiten verirrt.
Feierabend.
Dieser Generator dient seit vielen Jahren dazu, Word-Dokumente in interaktives HTML umzuwandeln.
Zuverlässig, professionell: der Mann aus dem Getränkeladen von nebenan. Wenn ich alle paar Tage einen Kasten Bier (Augustiner Edelstoff) raufschleppe, ärger ich mich jedes Mal grün und blau, dass das Bier nicht als Arbeitsmaterial steuerlich absetzbar ist.
Korrektorat ausgetrickst: Da ich den letzten Text erst in allerletzte Sekunde vor Druck geliefert hab, hat es das Wort "Bullshit" auf den Rückumschlag des PC-REPORT 2006 geschafft.
Knallvoll: Dank zweispaltigem Layout geht in den PC-REPORT verdammt viel rein.
PC-REPORT 2006: Höher als eine Bierflasche!
PC-REPORT 2006: Breiter als eine Bierflasche!
Luxus pur: Das goldfarbene Lesebändchen - damit sich niemand in den 1.100 Seiten verirrt.
Feierabend.

Artikel kommentieren