Öffentliche Dienste auf fremden Rechnern

Google Client nutzen

Wenn Sie das Programm nun übersetzen und die Suche starten gibts aber gleich eine böse Überraschung Die Suchanfrage wirft eine Exception Es empfiehlt sich also die Suchanfrage ein einen Exception Handler einzubetten der sich darum kümmern kann die Informationen über die Exception anzuzeigen Google GoogleSearchResult r null try r s doGoogleSearch strKey strQuery false false catch Exception ex MessageBox Show ex Message Fehler return Nochmal übersetzt und gestartet gibt Ihnen die Message Box Auskunft über das Problem Sie haben keinen Lizenz Schlüssel Das sollte aber kein Problem darstellen Wenn Sie den Kasten Lizenz zum Suchen durchgelesen und entsprechend gehandelt haben dann befindet sich dieser Schlüssel mittlerweile in Ihrer eMail Inbox Von dort kopieren Sie den Schlüssel also einfach in das vorgesehene Feld auf der Form und die nächst Suchanfrage läuft problemlos durch Herzlichen Glückwunsch Sie haben Ihren ersten WebService benutzt Bleibt noch die Anzeige der Resultate zu programmieren Dazu iterieren Sie einfach über die einzelnen Elemente im von Google gelieferten SearchResult und zeigen diese in der ListView an foreach Google ResultElement re in r resultElements string sTitle strip_tags re title string sUrl re URL string sSummary strip_tags re summary re snippet ListViewItem i new ListViewItem new string[] sTitle sSummary this listView Items Add i i Tag sUrl

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.