PC selbst gemacht - Seite 2

Gehäuse und Netzteil - keine Chance für Geschmacksfragen

Beim Gehäuse und Netzteil musste besonders gespart werden. Schließlich galt es, die in letzter Zeit enorm gestiegenen RAM-Preise irgendwie auszugleichen. Am besten gefiel mir eigentlich das Disney-Gehäuse, das es inzwischen für rund 20 Euro bei Pollin.de gab.

Das PC-Gehäuse, das Mike und Cornelius für ihren ersten 99-Euro-PC gekauft haben, gab es bei Pollin immer noch.

Aber es ging noch günstiger! Und bei diesem Projekt ging es schließlich nicht um Geschmacksfragen, sondern nur um den Preis. Ideal wäre ein Angebot auf Mercateo.de gewesen. Hier gab es ein Markengehäuse (Chieftec Silver Fox BS-01B-B-SL) in Schwarz-Silber inklusive 270 Watt Netzteil für 5,25 Euro. Leider verkauft Mercateo nur an gewerbliche Händler, sodass ich das Gehäuse für den Wettbewerb nicht kaufen konnte. Auch ein eBay-Angebot für 13 Euro viel flach, da es sich um Insolvenzware ohne Garantie handelte (siehe Bilder).

Dieses Schnäppchen gab es leider nur für gewerbliche Kunden.

Dieses Gehäuse schien ein Schnäppchen zu sein,  Neuware von einem gewerblichen Verkäufer ...

... Leider stellte sich heraus, dass es sich um Insolvenzware ohne Garantie handelte.

Fündig wurde ich schließlich beim belgischen eBay-Händler, bei dem Mike und Cornelius schon ihr zweites Gehäuse gekauft hatten. Dasselbe Gehäuse kostete jetzt 9,95 Euro -  immer noch günstig genug. Selbstverständlich war das Teil neu und original verpackt. Babelfish übersetzt „SPLINTERNIEUW IN ONGEOPENDE DOOS“ mit „BRAND-NEW IN UNOPENED BOX“. Da war also alles in Ordnung. Schließlich hatten Mike und Cornelius das Teil auch schon gekauft. Jetzt waren also noch 90 Euro für die anderen Komponenten übrig.

Bei diesem Angebot schlug ich schließlich zu.

Kommentare zu diesem Artikel (3)

Michael Nickles
Hinweis: Inzwischen gibt es einen Glückwunsch-Thread für den Gewinner: http://www.nickles.de/forum/allgemeines/2010/herzlichen-glueckwunsch-zum-gewinn-des-99-euro-pc-wettbewerbs-538716807.html
SmallAl
Na da sag ich doch Mal - respekt ! Klasse für so wenig Geld etwas zum Laufen zu bekommen - und wenn ich mir überlege was man für sich selbst zulassen kann - sind also wirklich 100€ durchaus machbar. Sogar noch Tastatur und Maus sind drin - ich würde statt Stick eine gebrauchte Festplatte nehmen und schon ist das Teil alltagstauglich.
Strohwittwer
Herzlichen Glückwunsch, Florian! Da sieht man doch, dass es auch mit wenigen finanziellen Mitteln möglich ist, sich ein PC-System zusammenzustellen ist, welches auch durchdacht wurde! Viele Grüße, der Strohwittwer.

Artikel kommentieren