Weg mit Limits...

Festplatten - Mathematik

Der problematische Bauzeitraum ist also gewaltig Bei ALLEN PCs von bis kannst Du mit gro er Wahrscheinlichkeit davon ausgehen da sie eine Barriere onboard haben der Einbau einer zweiten Platte bedeutet unverschönt ausgedrückt Stre und Ärger Backgrounds Festplatten Mathematik Es gibt bei IDE Festplattensystemen diverse Limits derentwegen Treiber eingesetzt werden Wahrscheinlich wirst Du Dich schon häufiger gefragt haben warum diese Limits existieren Hier ein paar Beispielrechnungen Ein altes BIOS unterstützt als maximal eintragbare Festplattenwerte diese Zylinder Köpfe Sektoren pro Track Bytes pro Sektor Die Formel für die Kapazität ist simpel Kapazität Zylinder x Köpfe x Sektoren pro Track x Bytes pro Sektor Im Maximalfall also Bytes Bytes MByte MByte Und damit ist auch bereits die erste Mauer die berüchtigte MByte Grenze erreicht bei der ein altes BIOS am Ende ist Die nächste Mauer das GByte Limit liegt nicht am BIOS sondern am alten DOS Dateisystem FAT tritt entsprechend auch beim modernsten BIOS auf Das FAT Dateisystem lä t maximal sogenannte Zuordnungseinheiten zu jede Einheit ist maximal Byte gro Wieder hilft eine einfache Rechnung Nachgerechnet Maximal mögliche Partitionsgrö e Maximalanzahl Zuordnungseinheiten x Bytes Zuordnungseinheit Also x Bytes Bytes GByte GByte Aus diesem Grund hat Microsoft in Windows OSR das verdammte zu nichts anderem kompatible FAT Dateisystem eingebaut Wenn Du nicht dazu bereit bist Deine Platte gt GByte in mehrere Partitionen aufzuteilen sondern mehr als GByte am Stück willst brauchst Du FAT Aber auch das neue System erreicht bereits seine Limits GByte sind das Maximum Kapzitäten nachgerechnet Wieviel ist ein Megabyte Die neue gro e Festplatte läuft die Installation wurde richtig durchgeführt dennoch stolperst Du nahezu immer über eine Ungereimtheit Obwohl Du beispielsweise eine GByte Festplatte gekauft hast wird diese in vielen Fällen im CMOS Setup und bei FDISK Einsatz nur als GByte Platte angezeigt Lediglich der DOS Befehl CHKDSK meldet GByte Was ist mit den MByte passiert Insbesondere Einsteiger grübeln über diese Frage Die Antwort In der Computerwelt herrscht leider keine Einigkeit darüber was ein Megabyte oder ein Gigabyte eigentlich exakt ist Auf binäre Weise berechnet wie CMOS Setup und FDISK es tun hat ein Megabyte Bytes Festplattenhersteller und der DOS Befehl CHKDSK berechnen ein Megabyte auf dezimale Weise womit es exakt Bytes enthält Nicht wundern hinnehmen

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.